Emails an Microsoft-Accounts kommen nicht an

  • Bei meinem Server ist alles in Ordnung, laut mail-tester.com 10 von 10 Punkten:
    - DKIM
    - rDNS

    - MX

    - DMARC

    - SPF

    Ich habe mich bereits an den Netcup-Support gewendet, der verweist ja nur auf das Forum hier.

  • In meinem Fall, in dem die Mails vom Webhosting nicht ankamen, wurden die E-Mails vom Server selbst verschickt, sie tauchten auch nicht im SPam Ordner auf. Nicht einmal eine Bounce Nachricht gab es...


    EDIT: Ironischerweise kam die exakt selbe Mail von meinem Mailcow Host ohne weiteres an, im Spam Ordner, aber sie kam an.

  • Juhu, nachdem ich das Ganze ja neulich zum Laufen gebracht habe, ist mein Server nun geblockt. Obwohl ich an beiden entsprechenden Programmen angemeldet bin, kam NIX: einfach nur n Block. Ticket eröffnet.

    Outlook online gestartet, um nachzusehen, ob was im Junk ist. Eine Umfrage, ob ich outlook weiter empfehlen würde, negativ beschieden mit entsprechender Begründung.

    Das hatte ich Anfang des Jahres wieder. Letztes Jahr im September alles freischalten lassen, Anfang des Jahres wieder alles geblockt und wieder ein Ticket aufgemacht. Das beste ist, es ist eine Person die MS braucht.

  • In meinem Fall, in dem die Mails vom Webhosting nicht ankamen, wurden die E-Mails vom Server selbst verschickt, sie tauchten auch nicht im SPam Ordner auf. Nicht einmal eine Bounce Nachricht gab es...


    EDIT: Ironischerweise kam die exakt selbe Mail von meinem Mailcow Host ohne weiteres an, im Spam Ordner, aber sie kam an.

    Genau so ist es ja auch bei mir.

  • Genau so ist es ja auch bei mir.

    Habe auf den ersten Blick keine direkte Kontaktmöglichkeit zu Microsoft gefunden, bis halt die Freischaltung für die IP. Da es aber ein Hosting und kein vServer ist, ist das ja schonmal raus.


    Ich würd das ganze vergessen... Wer seine E-Mails bei Microsoft hat, der hat halt Pech gehabt, dem ist so oder so nicht mehr zu helfen. (Wie gesagt: Selbst eine Meldung von Google Drive (!!!) landet dort im Spam...)

  • Habe auf den ersten Blick keine direkte Kontaktmöglichkeit zu Microsoft gefunden, bis halt die Freischaltung für die IP. Da es aber ein Hosting und kein vServer ist, ist das ja schonmal raus.


    Ich würd das ganze vergessen... Wer seine E-Mails bei Microsoft hat, der hat halt Pech gehabt, dem ist so oder so nicht mehr zu helfen. (Wie gesagt: Selbst eine Meldung von Google Drive (!!!) landet dort im Spam...)

    Das ist im Moment auch die einzige Möglichkeit, die ich sehe. Ich werde dann eben in meinem Shop ein Script einbauen müssen, dass bei der Bestellung direkt einen Hinweis einblendet, dass Bestellungen mit Microsoft-Accounts nicht möglich sind und man sich gefälligst eine seriöse Email zulegen soll.
    Ein echter Drecksladen ist das.

  • Tritt das Problem vor allem bei Netcup auf oder ist das ein generelles Problem bei allen Hostern?

    Es betrifft nicht nur netcup, aber auch nicht alle IP-Ranges aller Hoster. Soviel kann ich aus eigener Erfahrung berichten.


    Ich nutze u.a. dafür nach wie vor ein privates SMTP-Relay auf einem virtuellen Server eines Mitbewerbes. Afaik gab es seit damals keine Probleme mehr mit MS, ich habe zumindestens keine negativen Rückmeldungen erhalten.


    Dafür wurde GMail vor einigen Monaten genauso auffällig. Deren Mails leite ich noch nicht über das externe Relay weiter, weil es sporadisch funktioniert.


    Die Situation mit den großen Mailprovidern ist auf jeden Fall unbefriedigend. Ich möchte aber nochmals betonen, dass sich mein Gemütszustand dabei nicht gegen netcup richtet! Die "Täter" sind nach wie vor die Big Player der Branche, die ein Blackhole etabliert haben und es schön weiter pflegen.



    MfG Christian

  • Hallo,

    kann es sein, dass es an einer bestimmten IP-Range liegt?


    Bei mir auch alles freigeschaltet, und seit gestern kommt:

    Code
    1. 550 5.7.1 Unfortunately, messages from [188.68.x.x] weren't sent. Please contact your Internet service provider since part of their network is on our block list (AS3150). You can also refer your provider to

    Hat es hier vielleicht die 188.68.32.0/20 Range erwischt?


    Viele Grüße

    margau

  • Ich habe genau das gleiche Problem. Alles an Microsoft kommt einfach nicht an. Rückmeldung gibt es auch nicht.


    Selbst Str**to also ein eher großer Anbieter hat diese Probleme (für Webhosting-Kunden). Die schreiben im Kundencenter, dass Microsoft wohl vor kurzem neue Einstellungen aktiviert hat.

  • Ich war nun mit meinem Root-Server ebenfalls betroffen, konnte nichts mehr an hotmail.com, outlook.com, outlook.at mailen.


    Die Meldung betreffen geblocktem AS3150 habe ich auch erhalten:

    Code
    1. host outlook-com.olc.protection.outlook.com[104.47.44.33] said: 550 5.7.1 Unfortunately, messages from [37.120.174.149] weren't sent. Please contact your Internet service provider since part of their network is on our block list (AS3150). You can also refer your provider to http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors. [SN1NAM04FT049.eop-NAM04.prod.protection.outlook.com] (in reply to MAIL FROM command)


    Ich habe beim Microsoft Support meine Server-IP 37.120.174.149 nun deblockieren lassen und ihnen außerdem mitgeteilt, dass AS3150 falsch ist. Das betreffende ASN von Netcup ist AS197540. Da ist bei Microsoft also irgendwo der Wurm drinnen, die Zuordnung IP-Adresse des Servers zu ASN scheint falsch zu sein, und das falsche ASN wird geblockt.


    Heute morgen wurde mein Case von Microsoft abgeschlossen:

    Quote

    We have investigated your IP address and have applied required mitigation for your deliverability problem.


    Testmails an outlook.com Adressen funktionieren von meinem Server aus nun wieder korrekt.

    Eventuell wurde die Problematik nun gelöst (auch für euch?) -> Ansonsten sollte sich NetCup denke ich der Sache annehmen und diese falsche ASN-Zuordnung bei Microsoft reklamieren.

  • So, nach ca. vier Monaten hat Microsoft zum vierten Mal meine IP geblockt. Es kann doch nicht sein! Es ist einfach nur mehr als unprofessionell.

    Denn es trifft nicht nur mich mit meiner IP zu, sondern auch mein Webhosting von netcup. Die Mails kommen über mein Webhosting von netcup nicht bei Mircosoft an, auch nicht mal ne Fehlermeldung.

    Es ist einfach nur zum K*****.

    Ich finde, die großen Hoster inkl. netcup sollen da gegen Mircosoft aktiv werden. Ich habe echt keine Lust mehr, wieder ein Ticket bei Microsoft aufzumachen nach gefühlten 10000sten Mal. Dann haben die Kunden von Microsoft eben Pech gehabt!

    Sch...Laden...

  • in meiner letzten Mail an meine User hab ich das schon thematisiert. Ich habe denen geschrieben, dass sie ruhig Bekannten usw. von Konten bei MS abraten sollten. Was diese Praxis des Blockens angeht, arbeiten selbst AOL und Yahoo professioneller.



  • Guten Tag Herr Preuß,

    mich trifft der M$ Kram leider auch.

    Meine Hauptdomain mit eigenem Mailserver der DKIM signiert nutzt den Webhosting Mailserver als Smarthost (ist ja auch nichts weiter dran). Bei mail-tester.com 10/10, passt alles. Zu M$ hat es anfangs gar nichts senden können und es kam ein Bounce vonwegen Blocked. Der Netcupsupport hat sich darum gekümmert und der Mailserver (ich nutze für SMTP wie gesagt den von Netcup, mx2f14) wurde entblockt.

    Problem: Auch bei mir tritt nun Blackholing auf. Mailverkehr der von mir initiiert wird landet im Nichts. Wenn von M$ Konto der Mailverkehr iniitiert wird kommen Mails an und mit "AW: ..." gehen die Mails auch zurück.

    Sowohl von meinem Mailserver der dann den Smarthost nutzt, als auch direkt vom Webpanel des Mailers - selbes Problem.


    Also bei einem Freund kurz ein Mailkonto bekommen der auf mxf9ba liegt und einen Mailverkehr initiiert. Schwups, mail kam an (Jedes mal relativ gleich aussehende 3-4 Zeiler die von Spamassassin so auch normalerweise nicht gefiltert werden).

    Also, so dachte ich, liegt es am SPF.

    Den vom Freund gecheckt, standard Netcup DNS settings plus ein paar CNAMEs die hier ja nichts zur Sache tun.

    Gut, meiner schaut anders aus und Mailer als auch eigener Mailserver mit Smartrelay wollen nicht ankommen, DNS Settings laufen über Cloudflare und blabla...

    Habe noch ein paar Domains frei bei meinem Webhosting Tarif -> Eine neue Domain angelegt und default Settings beim DNS. Also eigentlich schaut es analog zur Domain und Mailer vom Freund aus.

    Sowohl die Testdomain als auch die nun erstellte erreichen bei mail-tester.com 9/10 Punkten - DKIM fehlt natürlich.

    Und nun kommts:
    Auch von der neu erstellen Mail kommen die Mails nicht bei M$ an. Default settings, webmailer von Netcup.


    Insofern würde ich fast behaupten, dass M$ einfach manche IPs Ihrer Mailserver irgendwie flagged hat (auch wenn sie nicht mehr aktiv blockiert werden)...

    Zumindest ist das irgendwie noch die einzige "Gemeinsamkeit", da ich nicht glaube, dass Ihre Mailserver unterschiedlich konfiguriert sind.


    Viele Grüße

  • auch kann es eine Möglichkeit sein, dass du einen IP Nachbarn hat, der nicht gut konfiguriert ist, und somit landest du mit auf die BL bei MS


    Was aber letztlich trotzdem darauf hinausläuft, dass es sich hierbei weder um einen "falschen" SPF record, noch um eine falsche Konfiguration eines Mailservers handelt.

    Kernproblem liegt hier dann eben dabei, dass M$ Mails bestimmte Server von Netcup blockiert. Diese sind offensichtlich shared, das ist klar. Allerdings liegt es imho nicht in meiner alleinigen Verantwortung als Nutzer, dass Mails aller akzeptiert werden