Dovecot: POP3 funktioniert überall, IMAP nur im Webmailer

  • Hallo zusammen,


    ich habe die Tage einen Server mit vorinstalliertem Plesk aufgesetzt. Das Control Panel gefällt mir gut und soweit bekomme ich auch fast alles zum Laufen.
    Einzige Ausnahme: E-Mails mit Dovecot.

    • E-Mails senden und empfangen funktioniert mit dem mitgelieferten Webmailer (Roundcube)
    • E-Mails empfangen in Thunderbird funktioniert mit POP3
    • E-Mails empfangen in Thunderbird funktioniert nicht mit IMAP.


    IMAP ist laut Plesk für die Mail-Adresse aktiviert und ich erreiche Dovecot auch erfolgreich per telnet auf Port 143.
    Die folgenden Einstellungen (anonymisiert) habe ich in Thunderbird vorgenommen. Die Werte für Port, SSL und Authentifizierung wurden automatisch gewählt, entsprechen aber den Vorgaben.


    [Blocked Image: http://f.loilo.de/dovecot.jpg]



    Die Zugangsdaten meckert er an, das sind aber dieselben die ich auch im Webmailer benutze.


    Die Inhalte des Dovecot-Logfiles scheinen Thunderbird aber Recht zu geben.



    Code
    1. Mar 1 18:22:34 #servername# postfix/smtpd[15206]: connect from p54B0F509.dip0.t-ipconnect.de[#meine-ip#]
    2. Mar 1 18:22:34 #servername# postfix/smtpd[15210]: connect from p54B0F509.dip0.t-ipconnect.de[#meine-ip#]
    3. Mar 1 18:22:34 #servername# postfix/smtpd[15206]: improper command pipelining after EHLO from p54B0F509.dip0.t-ipconnect.de[#meine-ip#]: QUIT\r\n
    4. Mar 1 18:22:34 #servername# postfix/smtpd[15206]: disconnect from p54B0F509.dip0.t-ipconnect.de[#meine-ip#]
    5. Mar 1 18:22:34 #servername# postfix/smtpd[15210]: improper command pipelining after EHLO from p54B0F509.dip0.t-ipconnect.de[#meine-ip#]: QUIT\r\n
    6. Mar 1 18:22:34 #servername# postfix/smtpd[15210]: disconnect from p54B0F509.dip0.t-ipconnect.de[#meine-ip#]
    7. Mar 1 18:22:34 #server-name# dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts in 0 secs): user=<>, rip=#meine-ip#, lip=#server-ip#, session=<#crpytic-sessionname#>
    8. Mar 1 18:22:34 #server-name# dovecot: imap-login: Aborted login (no auth attempts in 0 secs): user=<>, rip=#meine-ip#, lip=#server-ip#, session=<#kryptischer-sessionname#>



    Scheinbar versucht er, mich vollständig ohne Benutzernamen einzuloggen. Interpretiere ich das richtig?
    Und wenn ja - kann sich das jemand erklären?

  • Laut allem was ich im Internet gefunden habe ist das der korrekte Benutzername.

    • Ich hab's aber natürlich auch mit der vollen Mail-Adresse versucht.
    • Ich habe als Server-Adressen (auch entgegen der Plesk-Anweisungen) auch mail.mydomain.de probiert (da dort der MX-Record hinführt)
    • Ich habe das ganze mit Accounts auf mehreren Domains ausprobiert.


    Das Ergebnis ist leider überall dasselbe wie oben.

  • Was ich mir noch vorstellen kann - bisher (unter Froxlor) war die die IMAP- und SMTP-Adresse immer mail.mydomain.de
    Das hat sich mit Plesk geändert, scheinbar ist es jetzt direkt die TLD. Der MX-Record steht allerdings immernoch auf mail.mydomain.de


    Könnte das die Fehlerquelle sein? Und wenn ja - warum funktioniert dann POP3?