imap braucht ewig!

  • Also kann es der Spamfilter per se m.E. nicht sein!

    Zumindest aber scheint es genau die eine Einstellung zu sein, die die Verzögerung ins Spiel und wieder raus bringt. Was sich nun genau im Plesk alles dahinter verbirgt, weiß ich nicht, kann mir als Endanwender aber auch schnurz piep egal sein - leider ist scheint es aber auch Netcup in dem Fall genauso egal zu sein.


    Hatte überlegt, da es mein Hosting ebenfalls betrifft, hierzu auch mal ein Ticket zu eröffnen - auf Grund der bisherigen, hier veröffentlichen, Netcup Reaktionen habe ich da aber wenig Motivation - im Grunde bei einem so unwichtigen Thema dann aber auch egal. Käme durch die Funktion eine Maileingangsverzögerung von einer Stunde oder so zustande, sähe meine Motivation vermutlich auch anders aus.

  • Zumindest aber scheint es genau die eine Einstellung zu sein, die die Verzögerung ins Spiel und wieder raus bringt. Was sich nun genau im Plesk alles dahinter verbirgt, weiß ich nicht, kann mir als Endanwender aber auch schnurz piep egal sein - leider ist scheint es aber auch Netcup in dem Fall genauso egal zu sein.


    Hatte überlegt, da es mein Hosting ebenfalls betrifft, hierzu auch mal ein Ticket zu eröffnen - auf Grund der bisherigen, hier veröffentlichen, Netcup Reaktionen habe ich da aber wenig Motivation - im Grunde bei einem so unwichtigen Thema dann aber auch egal. Käme durch die Funktion eine Maileingangsverzögerung von einer Stunde oder so zustande, sähe meine Motivation vermutlich auch anders aus.

    Ich habe es gerade nochmals versucht, verschiedene Einstellungen mehrfach verändert und erhalte ohne Plesk 3-5 Sekunden und mit Plesk ca 90 Sekunden, immer d.h. reproduzierbar.


    Aber René trifft es schon genau. Egal, ob man es braucht oder nicht, dass keiner vom Support mal versucht, was zu unternehmen, oder wenigstens zugibt, dass netcup es nicht hinkriegt, und stattdessen mit fachlich fraglichen Allgemeinplätzen belehrt, ist schon ernüchternd.

  • Aber René trifft es schon genau. Egal, ob man es braucht oder nicht, dass keiner vom Support mal versucht, was zu unternehmen, oder wenigstens zugibt, dass netcup es nicht hinkriegt, und stattdessen mit fachlich fraglichen Allgemeinplätzen belehrt, ist schon ernüchternd.

    Klar liegt es offensichtlich am aktivierten Spamfilter, die unterschiedlichen Zeiten mit und ohne belegen das ja. Das heißt aber nicht, dass es ein Fehler von Plesk ist. Da der Spamfilter auf anderen Servern mit dem selben Plesk eben nicht dieses Problem macht, muss es ein Problem der speziellen Server sein. Dass der Support die "Schuld" auf den aktivierten Spamfilter schiebt und den Kunden so abbügelt ist unschön, vielleicht reicht auch einfach die gegebene Information nicht. Aber spätestens wenn darauf verwiesen wird, dass das auf anderen netcup-Mailservern nicht auftritt, sollte der Support das an die Technik weiterleiten. Das sollte ja eigentlich schon im ureigensten Interesse von netcup liegen.

  • Also hier die Original-Anfrage an den Support:


    und hier die Antwort:


    Also, scheinbar gibt es das Problem gar nicht! Da bin ich beruhigt. :/

  • Na, vielleicht finde ich gelegentlich mal bei einem meiner Webhostings einen solchen langsamen Webserver. Dann wird der Support keine Ruhe haben, bis sie mich entweder rausschmeissen oder das Problem lösen. Das mache ich dann selbstverständlich nur im Interesse von netcup, ich glaube keines meiner Webhostings hat bisher über einen netcup-Mailaccount etwas anderes als Testmails verschickt. ;) ;(

  • Kam gerade noch ein zweite E-Mail:

  • Quote

    Würde es sich hierbei nicht um vereinzelte, punktuelle Vorfälle handeln, wäre die Resonanz eine andere.

    Heißt also, wenn es bei 9/10 Usern klappt, ist für Netcup alles okay und der 10. User muss schlicht damit leben, dass sein Mailserver auf nem Pi gehosted wird Spamfilter hier abweichend lange Verzögerungen erzeugt? Macht mich jetzt nicht wirklich happy diese Aussage.


    Wie bereits geschrieben, bisher war das für mich kein großes Problem, dass die Mails etwas verzögert reinkommen - dennoch störe ich mich ein wenig an der Reaktion und das Abwinken. Hm.. :/


    Edit: na toll, jetzt ist mein 1000. Beitrag ein Meckerbeitrag geworden. X/^^

  • Hmm, und worauf sind vereinzelte, punktuelle Vorfälle auf ganz bestimmten Mailservern zurückzuführen? Auf vereinzelte, punktuelle Probleme auf genau diesen Mailservern. Ein allgemeines Problem (aller Server) ist es selbstverständlich nicht, sehe ich ja an meinen bisher getesteten Mailservern. Aber genau das impliziert ja, dass die anderen Server ein Problem haben müssen. Ob das jetzt ein furchtbar schlimmes Problem ist oder die Mailfunktion dadurch völlig unbrauchbar wird steht ja auf einem ganz anderen Blatt. Ich würds wohl nicht so sehen, wenn es mein Mailaccount wäre. Die bisher von mir gemeldeten PHP-CLI Probleme hätten dagegen für mich das Webhostingpaket unbrauchbar gemacht, für andere eventuell nicht. Trotzdem sollten bestehende Probleme behoben und nicht als normal dargestellt werden, frei nach dem Motto "Na und, ist halt so. Das liegt an Plesk, die müssen uns da eine andere Software geliefert haben als für die anderen Server". :D^^

  • Offensichtlich liegt hier wohl kein Server- sondern ein Service-Problem vor.

    Und so weiß ich nun auch, warum netcup-Accounts ca. halb so teuer sind wie vergleichbare Produkte der Konkurrenz. Irgendwo muss halt gespart werden. Schade.

  • Ich verzichte nun auf den Spamfilter, da ich nun schon öfters in das Problem gerannt bin mich deswegen bei bestimmten Services nicht verifizieren kann, da dort nur ein Link zur Verifizierung kommt der genau 2min gültig ist. Und durch den Spamfilter ist es meist zu spät 😅


    Auch das Verhalten des Supports ist hier...


    Das Problem ist ja nicht nur in diesem Thread zu sehen, war auch schon im längsten Thread thematisiert worden und natürlich verteilt auf das Forum mehrere Beiträge in die Richtung.

  • So ein Zufall:

    Gestern aus aus Versehen (Tippfehler) eine E-Mail an eine nicht-existente Adresse über netcup versendet.

    Netcup hat mich darüber nach 12,5 Stunden informiert ("undeliverable Mail...").

    Dasselbe gerade über meinen alten E-Mail-Account getestet (selbe falsche Adresse): 3 Sekunden.


    Ok, das ist ja nur bei mir und ich muss mich ja auch nicht vertippen und ich kann ja auch einfach Senden ausschalten ... mein Fehler.

  • Ich verzichte nun auf den Spamfilter, da ich nun schon öfters in das Problem gerannt bin mich deswegen bei bestimmten Services nicht verifizieren kann, da dort nur ein Link zur Verifizierung kommt der genau 2min gültig ist. Und durch den Spamfilter ist es meist zu spät 😅


    Auch das Verhalten des Supports ist hier...


    Das Problem ist ja nicht nur in diesem Thread zu sehen, war auch schon im längsten Thread thematisiert worden und natürlich verteilt auf das Forum mehrere Beiträge in die Richtung.

    Hatte ja mal überlegt eine Gruppe zu NC herüber zu ziehen, aber E-Mail muss halt laufen..

  • Ich verzichte nun auf den Spamfilter, da ich nun schon öfters in das Problem gerannt bin mich deswegen bei bestimmten Services nicht verifizieren kann, da dort nur ein Link zur Verifizierung kommt der genau 2min gültig ist.

    Mal unabhängig von der Problematik in diesem Thread: Was machen die dann erst bei Greylisting? Oder Usern mit POP3/IMAP Abruf alle x Minuten? :pinch:


    Alles unter 10 Minuten Gültigkeit ist ja sehr kurzsichtig. Und selbst das finde ich bei Mails leicht übertrieben, weil es realistisch betrachtet kein Sicherheitsgewinn ist…