DNS: MX-Eintrag bei zweiter, externer Domain

  • Hallo zusammen,


    ich bin ganz frisch bei netcup und habe mir einen Webhosting-Paket zugelegt und eine de-Domain transferiert. Primär möchte ich für meine Familie die Mailfunktion nutzen.

    Aktuell betreibe ich noch einen eigenen Mailserver über eine andere Domain (.info). Das möchte ich nun auf eine stabilere, professionellere Basis stellen.


    Die de-Domain soll zur primären Domain werden, ist mailseitig eingerichtet und funktioniert. Die die info-Domain möchte ich langfristig loswerden. Diese liegt noch bei einem anderen Provider.


    Mein Ziel ist jetzt, dass (möglichst schnell) Mails an ich@meinedomain.info automatisch bei ich@meinedomain.de ankommen, ohne dass ich weiterhin einen eigenen Mailserver betreiben muss.

    Die Antworten können dann gern von der de-Adresse kommen.


    Leider bin ich im Thema DNS nicht gerade ein Profi. Im Internet konnte ich nicht viel dazu finden (zumindest nicht konkret genug). Soweit ich es verstanden habe würde es funktionieren, wenn ich bei der info-Domain als MX-Eintrag den Mailserver der de-Domain festlege. Ich kann das nicht einfach ausprobieren, da die Mailfunktion ja produktiv genutzt wird.

    Ich will nun bevor ich loslege sichergehen, dass diese Lösung auch funktioniert (klingt mir irgendwie zu einfach).


    Bevor ich mir nun alles zerschiesse oder den Support in den Wahnsinn treibe, habe ich die Hoffnung, dass eine(r) von euch eine nützliche Internetseite oder sogar die ein oder andere Antwort für mich hat. Meine Fragen:


    - Stimmt das, dass es auf diese Weise möglich ist?

    - Funktioniert das einwandfrei (also dass Emails dann nicht von irgendwelchen Providern abgelehnt werden)?

    - Muss ich dazu die info-Domain zu netcup transferieren oder geht das auch beim aktuellen Provider (ich habe volle DNS-Kontrolle)?


    Über einen Schubs in die richtige Richtung wäre ich dankbar.

  • - Stimmt das, dass es auf diese Weise möglich ist?

    - Funktioniert das einwandfrei (also dass Emails dann nicht von irgendwelchen Providern abgelehnt werden)?

    - Muss ich dazu die info-Domain zu netcup transferieren oder geht das auch beim aktuellen Provider (ich habe volle DNS-Kontrolle)?


    Technisch läßt es sich so wie du es dir vorstellst schon umsetzen. Aber zu Anfang würde ich beide Domains für den Empfang der E-Mails noch für ca. ein Jahr getrennt laufen lassen und allen Personen und eventuell auch Shops, die noch die alte E-Mailadresse nur kennen, die Neue mitteilen.


    Da so eine Umstellung unter Umständen auch noch länger als ein Jahr dauern kann, kommt halt auch auf das Alter der E-Mailadresse an, sollte man nach einem Jahr erneut prüfen, ob man dann die alte Domain schon löschen kann oder dann doch noch als externe Domain für ein weiteres Jahr auf das Webspace-Paket bei Netcup, was ja bei Netcup ohne weitere Kosten möglich ist, aufschaltet. Dies hätte dann zu Folge, dass alle E-Mails, die dann noch an die alte E-Mailadresse geschickt werden, in das Postfach der neuen Domain landen würden.


    Ein weiterer Vorteil ist, dass du in dem ersten Jahr, in dem beide Domains noch getrennt laufen, das Postfach bei Netcup aufgrund von eventuellen weiteren Ansprüchen, die man eventuell jetzt noch übersieht, noch ausgiebig testen kannst.

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort.


    Tatsächlich habe ich mir eher 2 Jahre vorgestellt...


    Die Domains getrennt laufen zu lassen, wäre meine bevorzugte Variante. Ich habe hier stattdessen gleich mit dem Minimalziel angefangen :)

    Dass das bei netcup möglich ist, war mir nicht klar. Über die externen Domains bin ich auch gestolpert, jedoch ist im Wiki nicht klar beschrieben, was ich damit wie realisieren kann.


    Danke für den Hinweis. Ich werde mal in die Richtung recherchieren.

  • Ich weiß nicht wie teuer .info-Domains sind, aber wäre es nicht ebenfalls vorstellbar die .info-Domain einfach als Zusatzdomain ebenfalls dem Mailserver zuzuweisen?


    (Ich habe mal eine Domain gekauft vor ~5 Jahren und kriege da immer noch Mails vom bzw. an den Vorbesitzer, daher würde ich selbst niemals für Mails benutzte Domains abgeben :D )