Mailverkehr Uhrzeit und An, Cc, Bcc

  • Hallo,


    zum Thema Mailverkehr zwei bzw. drei Sachen:


    1. Uhrzeit: Wie werden die Mails in der INBOX grundsätzlich sortiert? Nach Zeitstempel vom Client o. Server des Absenders, nach dem Eingangsdatum auf meinem Server? Wenn der Absender seine Zeit verstellt, hat dies Auswirkungen auf die Anzeige im Mailclient, u.a. Reihenfolge? Wie ist das mit Greylisting, wie auch Serverausfall, welche Zeiten gelten dort?


    2. BCC-Felder: Wie kann ich erkennen, an welche E-Mail Adresse eine E-Mail ging, wenn ich mehrere E-Mail Adressen einem Postfach zugewiesen habe und die Adresse im BCC-Feld stand? Nur in den Logs? Ist BCC eine sichere Möglichkeit, um E-Mail Adressen anderer zu verschleiern oder lieber zu Sammelmail/serienmail etc. greifen?


    3. Ob mehrere Werte in An/Cc/Bcc Felder: Wenn eine Mail an mehrere Empfänger unter gleicher Domain gehen, sendet der MTA die Mail nur einmal an den Zielserver und dieser dupliziert oder erfolgt der Versand mehrmals, entsprechend der eingetragenen Werte? Wenn eine Zieladresse mehrmals eingetragen ist oder Alias Adressen auf das gleiche Postfach verweisen, werden Mails nur einmal gespeichert oder die gleiche Mail mehrmals?

  • 1. Uhrzeit: Wie werden die Mails in der INBOX grundsätzlich sortiert?

    Das hängt vom client ab, kann man bei den meisten Einstellen. Oder meinst du das Webinterface zum Webhosting? Standardmäßig lässt Roundcube soweit ich mich erinnere den Server sortieren, dann ist das nach Mail-ID sortiert und damit Eingangszeitpunkt auf dem Empfangsserver. Ich meine, dass Thunderbird standardmäßig nach Eingangszeitpunkt auf dem Sendeserver sortiert. Wenn also der Sendeserver eine falsche Uhrzeit hat stimmen die Mails nicht (manchmal haben Leute die falsche Zeitzone). Der Sendeclient sollte keinen Einfluss haben.

    Wie ist das mit Greylisting, wie auch Serverausfall, welche Zeiten gelten dort?

    Wird nach Sendeserverzeit sortiert, zählt der Eingang der Mail auf dem Sendeserver. Wird nach Empfangsserver Zeit sortiert natürlich die Zeit, wann die Mail angenommen wird, das ändert sich natürlich durch Greylisting/Serverausfall.

    2. BCC-Felder: Wie kann ich erkennen, an welche E-Mail Adresse eine E-Mail ging, wenn ich mehrere E-Mail Adressen einem Postfach zugewiesen habe und die Adresse im BCC-Feld stand? Nur in den Logs?

    BCC Felder werden im Sendeserver verarbeitet. Er verschickt die Mail an jede Adresse im BCC Feld, entfernt die Zeile aber aus dem Header. Der Empfänger(server) hat damit keine Möglichkeit andere Empfänger zu identifizieren. Der Sendeserver sieht das noch in den Logs. Auch die Nachricht im "Sent" Ordner sollte das BCC Feld beibehalten.

    Ist BCC eine sichere Möglichkeit, um E-Mail Adressen anderer zu verschleiern oder lieber zu Sammelmail/serienmail etc. greifen?

    Ja, das ist die vorgesehene Methode https://de.wikipedia.org/wiki/Header_(E-Mail)#BCC

    Soweit ich weiß schreibt der RFC aber nicht exakt vor, wie BCC zu behandeln ist. Ein Restrisiko bleibt also, dass der Sendeserver was komisches macht. Die meisten setzen Postfix ein, da wird das aber ordentlich gemacht.

    3. Ob mehrere Werte in An/Cc/Bcc Felder: Wenn eine Mail an mehrere Empfänger unter gleicher Domain gehen, sendet der MTA die Mail nur einmal an den Zielserver und dieser dupliziert oder erfolgt der Versand mehrmals, entsprechend der eingetragenen Werte? Wenn eine Zieladresse mehrmals eingetragen ist oder Alias Adressen auf das gleiche Postfach verweisen, werden Mails nur einmal gespeichert oder die gleiche Mail mehrmals?

    Das kannst du in den Logs vom Sendeserver sehen. Theoretisch unterstützt das SMTP Protokoll die Angabe von mehreren RCPT Zeilen (Eine Zeile pro Empfänger). Die Mail müsste dann nur einmal übertragen werden.

    Wenn eine Zieladresse mehrmals eingetragen ist oder Alias Adressen auf das gleiche Postfach verweisen, werden Mails nur einmal gespeichert oder die gleiche Mail mehrmals?

    Jede RCPT Zeile wird auf dem Empfängerserver einzeln abgearbeitet und bekommt eine eigene Mail.

  • 2. BCC-Felder: Wie kann ich erkennen, an welche E-Mail Adresse eine E-Mail ging, wenn ich mehrere E-Mail Adressen einem Postfach zugewiesen habe und die Adresse im BCC-Feld stand?

    Wie schon von Steini beschrieben entfernt der Sender die BCC-Felder, so dass der Empfänger sie nicht mehr sieht. Beim SMTP-Transport muss der Sender aber natürlich dem Empfänger mitteilen, für wen die Mail gedacht ist. Das passiert im "RCPT TO"-Headers des Envelope. Die meisten Mailserver kopieren diese Adresse als Delivered-To in den Mailheader. Daran kannst du also erkennen, an wem die Mail geht, selbst wenn der Sender diesen als BCC eingetragen hat. Evtl. kannst du die Envelope-Informationen auch aus dem Log des Mailserver ermitteln.

  • Zu 2.) Ich habe das heute Morgen mal ausprobiert mit 2 BCC Empfängern, zumindest bei meinem anderen Hoster kann ich die zwei Mails im selben Postfach voneinander unterscheiden und feststellen, an welche Adresse sie gesendet wurden (X-Original-To im Nachrichtenquelltext). Aber ob das Standard ist und überall gleich weiss ich nicht.

  • f. den Fall, dass man kein Delivered-To od. X-Original-To udgl. findet, gibt es noch eine weitere Unterscheidungsmöglichkeit

    der letzte (wegen der Reihenfolge der oberste) Received Eintrag enthält sowas in der Art

    Code
    1. Received: from ...
    2. ...
    3. for <email-adresse>; Datum Uhrzeit

    falls hier aber Umschreibungen stattgefunden haben, dann der nächste Received-Eintrag;

    aber unterscheiden kann man diese Mails immer;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS 1000 SAS G8 xRAM; RS 500 SSD G8; S 1000 G7; VPS 200 G8 Akt.; Webhost. 1000 m. 75%