Mails werden nicht abgerufen da Server Einstellungen nicht stimmen, dann aber doch > auf Iphone

  • Hallo zusammen.


    ich habe folgendes Problem. Ich hatte einen eigenen Mailserver bin jetzt aber auf einen Mailserver von Netcup (ist im Paket enthalten) umgezogen.

    Account in Outlook eingerichtet und keine Probleme.

    Account im Iphone eingerichtet und nur Probleme!


    Die Mail werden nicht abgerufen und ich bekomme die Meldung das die Einstellungen nicht stimmen.

    10 Minuten, manchmal 30 Minuten später werden die Mails dann geladen! Ohne Änderung der Einstellungen!

    Wie kann das sein????


    Einstellungen die ich kenne stimmen!


    Das nervt mich ein bisschen!


    Danke für eure Hilfe!

  • Account im Iphone eingerichtet und nur Probleme!

    Ich hatte hier mal gelesen, dass der Mailclient des iPhones ein wenig zu oft die Server kontaktiert. Dadurch greift eine Limitierung und die Adresse des iPhones wird kurzzeitig gesperrt. (Ratelimiting)


    Es kann natürlich auch sein, dass die Synchronisierungseinstellung nicht stimmen.

  • Ich hatte hier mal gelesen, dass der Mailclient des iPhones ein wenig zu oft die Server kontaktiert. Dadurch greift eine Limitierung und die Adresse des iPhones wird kurzzeitig gesperrt. (Ratelimiting)


    Es kann natürlich auch sein, dass die Synchronisierungseinstellung nicht stimmen.

    Also quasi die Push Einstellung? Oder was meinst du???


    Das Problem hatte ich u.a. heute morgen, ich warte mal ab was morgen früh ist. Vielleicht liegt es wirklich an den DNS Einträgen.


    Danke erstmal für die schnelle Hilfe!

  • Hast du das Problem nach wie vor regelmäßig oder nur zum Zeitpunkt der Einrichtung?

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de

  • Hast du das Problem nach wie vor regelmäßig oder nur zum Zeitpunkt der Einrichtung?


    Eingerichtet gestern morgen und heute Vormittag habe ich noch die Probleme gehabt.

    Aber sonst bis jetzt keine weiteren Probleme.

    Aber stimmt es das keine sichere Verbindung zum Mailserver aufgebaut wird?

  • zu früh gefreut, jetzt hab ich das Problem erneut!


    "Der Mail- Server "..." reagiert nicht. Überprüfe, dass du in den Mail-Einstellungen die richtigen Accountinfos eingegeben hast!

    > Ja, habe ich!


    Aber kann es sein das es an meinem Wlan liegt??? Muss ich einen Port öffnen?

  • Nein, es muss kein Port geöffnet werden, ist ja eine ausgehende Verbindung. Als Mailserver hast du eingetragen was im CCP/WCP bei deinem Hosting als Mailserver angegeben ist? Dann fallen irgendwelche Wartezeiten für DNS Einträge sowieso als Ursache weg. Den Mailserver gibts ja schon was länger. Kannst höchstens noch mit Port und Verschlüsselung rumspielen. Wenn es allerdings manchmal klappt ist das komisch, denn dann sollte das ja stimmen.


    Edit: Kannst mal versuchen statt des Namens des Mailservers direkt die IPv4 einzugeben.

  • Nein, es muss kein Port geöffnet werden, ist ja eine ausgehende Verbindung. Als Mailserver hast du eingetragen was im CCP/WCP bei deinem Hosting als Mailserver angegeben ist? Dann fallen irgendwelche Wartezeiten für DNS Einträge sowieso als Ursache weg. Den Mailserver gibts ja schon was länger. Kannst höchstens noch mit Port und Verschlüsselung rumspielen. Wenn es allerdings manchmal klappt ist das komisch, denn dann sollte das ja stimmen.


    Edit: Kannst mal versuchen statt des Namens des Mailservers direkt die IPv4 einzugeben.


    Also das Problem besteht nur in meinem WLAN @ Home. Also muss es doch an den Ports liegen. Komisch ist nur das ich meine ich alle gängigen Ports offen habe...

    Welche Ports brauche?

  • Du musst keine Ports öffnen, Du kannst ohne Spielereien die Mails abrufen.


    Aber: Du hast ja einen DNS-Server in der Fritzbox eingetragen (meist den DNS-Server des Providers).

    Probiere doch mal einen anderen DNS, z.B. 8.8.8.8 (Google) oder 9.9.9.9 (Quad9) oder 1.1.1.1 (Cloudflare) ganz nach Deinem Gusto.

    Evtl. "hängt" der DNS-Server Deines Providers ja hinterher ?(

  • Hi,

    Oder trag alternativ für den SMTP-Server direkt dessen IP ein, falls das bei einem iPhone möglich ist. Dann kannst Du DNS schon mal ausschliessen.

    Das kann man zum testen mal kurzfristig machen, ist generell aber eine ganz schlechte Idee! Wenn du die IP anstatt eines korrekten FQDN einträgst, zwingst du deinen Mailclient dazu, den auftretenden Certificate-Name-Mismatch der TLS Verbindung zu ignorieren und stumpf jedes Zertifikat zu akzeptieren. Damit öffnest du jedem MITM-Angriff Tür und Tor. Das würde ich also lieber lassen.


    Also das Problem besteht nur in meinem WLAN @ Home. Also muss es doch an den Ports liegen. Komisch ist nur das ich meine ich alle gängigen Ports offen habe...

    Welche Ports brauche?

    Wie schon von anderen gesagt: Das hat mit offenen Ports nichts zu tun! Ports in deiner Fritzbox öffnest du, wenn du z.B. einen Webserver in deinem lokalen Netzwerk von außer erreichbar machen willst. (Stichwort Portweiterleitung) Öffne bloß nicht einfach irgendwelche Ports, damit reißt du ein Loch in deine Firewall und machst dich angreifbar, wenn du dich nicht auskennst!


    Was du stattdessen mal schauen könntest, ist, ob evtl. die "Kindersicherung" deiner FritzBox dazwischengrätscht. Damit kann man einzelnen Clients z.B. den Zugriff auf Torrents etc. verbieten. Schau mal, ob deine Clients alle das Profil "unbeschränkt" in der FB haben.


    Viele Grüße

    marpri

  • Hi,

    Das kann man zum testen mal kurzfristig machen, ist generell aber eine ganz schlechte Idee! Wenn du die IP anstatt eines korrekten FQDN einträgst, zwingst du deinen Mailclient dazu, den auftretenden Certificate-Name-Mismatch der TLS Verbindung zu ignorieren und stumpf jedes Zertifikat zu akzeptieren. Damit öffnest du jedem MITM-Angriff Tür und Tor. Das würde ich also lieber lassen.

    Klar. Nur zum Testen eben. Wenn es so auch nicht funktioniert, dann ist es jedenfalls kein Problem mit der Übernahme von Werten im DNS. Danach natürlich zurückändern und nötigenfalls weitersuchen.

  • Hallo,


    ich misch mich mal mit hier rein.

    Ich habe nämlich exakt das gleiche Problem. Das müsste jetzt ca. 3 Wochen her sein, dass es mir das erste Mal aufgefallen ist.

    Beim Mailabruf, meldet die Apple eigene Mailapp "Accountfehler, wähle das jeweilige Konto um weitere Informationen anzuzeigen", der Accountfehler veschwindet dann sobald man in das Postfach rein geht und es sind auch entsprechend neue Mails vorhanden. Beim nächsten Abruf dann wieder Accountfehler.


    Es tritt bei mir auf sämtlichen iOS Geräten auf, die hier so im Einsatz sind, also diverse iPhone und iPad Generationen, allesamt entweder mit iOS 12.1 oder 12.2 drauf. Weiter ist es egal in welchem W-Lan sich das Gerät befindet, außerdem tritt das Problem auch bei Mobilfunkverbindungen auf.


    Vor 3 oder 4 Wochen war alles noch einwandfrei.

    Mit einem normalen Outlook Client tritt das Problem ja nicht auf.


    Mein Verdacht würde nun in die Richtung gehen, dass die Mail App versucht mehrere Verbindungen gleichzeitig zum Netcup Mailserver aufzubauen und der Server es allerdings nicht zulässt und dann Requests ablehnt und dadurch die Mail App den Accountfehler ausspuckt.


    Wäre allerdings die Frage wie und vorallem auf welcher Seite sich das Problem lösen lässt (Netcup oder Apple).

  • es "muss" an Netcup liegen da ich Mails von einem anderem Mailserver bekomme!

    nach der Logik könnte ich genau so sagen:

    Es „muss“ an deinem Gerät liegen da es bei mir funktioniert.

    :rolleyes:

    ChestSort: Automatische Kistensortierung in Minecraft - www.chestsort.de


    www.raucher-werden.de - www.serioese-alternative.de - www.jeff-media.de