Netcup Domain auf Heroku benutzen

  • Hallo,


    ich probiere jetzt schon seit über einem Tag eine Netcup Domain über die DNS-Einstellungen mit einer App auf Heroku zu verknüpfen, aber habe es bis dato noch nicht hinbekommen. Hier mein Problem:


    1. Ich habe eine Nuxt App auf Heroku gehostet, welche über http://deinautodeal.herokuapp.com/ erreichbar ist. Dieselbe App liegt auch auf Netcup, jedoch als Single-Page Application (SPA). Netcup unterstützt aber meines Wissens kein Server Side Rendering (SSR), weswegen ich die App zukünftig auf Heroku hosten möchte.

    2. Ich habe eine Domain deinautodeal.de auf Netcup liegen, die ich gerne für dieses Vorhaben auf Heroku nutzen möchte (Root Domain + WWW Subdomain). Diese Domain zeigt momentan auf die SPA ohne SSR (Netcup).

    3. Auf Heroku kann ich die Domain hinzufügen und muss dann das "DNS Target" bzw. deinautodeal.herokuapp.com in die DNS-Einstellungen von Netcup kopieren. Soweit ich weiß, muss das DNS Target für deinautodeal.de in den ALIAS/ANAME Record kopiert werden und das DNS Target für http://www.deinautodeal.de in einen CNAME Record für www, da letzteres eine Subdomain ist.

    4. Für den CNAME habe ich das erledigt und da scheint die Umleitung auf Heroku zu funktionieren. Nur das SSL/HTTPS geht noch nicht.

    5. Für die Root Domain finde ich aber den ANAME/ALIAS Record in Netcup nicht.


    Heroku sagt mir als Status "CDN not returning HTTP challenge" (https://letsencrypt.org/docs/c…-types/#http-01-challenge).


    Kann mir jemand helfen, wie ich die deinautodeal.de Root Domain easy auf Heroku nutzen kann? Oder muss ich zu einem anderen Anbieter wie namecheap, die ALIAS/ANAME Records unterstützen?


    Im Anhang findet ihr 3 Screenshots meiner Records für Domains und DNS.


    Viele Grüße,


    Manuel

  • CNAME auf der Domain selbst geht laut Spezifikationen nicht, dazu gibt es einige Forenthreads. Manche Anbieter bieten so ein ähnliches Feature zwar an, aber das ist dann eine proprietäre Lösung, die nicht den verbreiteten Standards entspricht!


    Soweit ich das Deinem Screenshot entnehmen kann, hast Du bei netcup auch einen Webhosting Tarif, ist das richtig? Wäre es für Dich akzeptabel, wenn die Besucher auf die Adresse mit WWW weitergeleitet werden? Dann würde ich die Domain einfach im Webhostingpaket einrichten und dort eine Weiterleitung auf die Adresse mit WWW einrichten. Dafür könntest Du sogar Let's Encrypt nutzen, wenn Du die Weiterleitung über eine .htaccess-Datei löst.

  • Hey killerbees19,


    danke für die Idee und deine schnelle Hilfe!


    Habe eben in den Hosting-Einstellungen die Domain Weiterleitung von deinautodeal.de auf https://www.deinautodeal.de umgestellt, den DNS Cache über https://developers.google.com/speed/public-dns/cache geflushed und jetzt wird automatisch alles auf WWW umgeleitet und damit auch auf die Heroku App. Das WWW wird in den meisten Browsern ausgeblendet, von daher passt das.


    Viele Grüße,


    Manuel

  • Habe eben in den Hosting-Einstellungen die Domain Weiterleitung von deinautodeal.de auf https://www.deinautodeal.de umgestellt,

    Hey Manuel,


    du kannst dir gar nicht vorstellen, wie geil das wäre, wenn man nicht nur eine Frage stellt, sondern auch die Lösung teilt. Das würde wirklich helfen! :)


    Wäre echt klasse, wenn du dein Wissen teilst. Weil ich gerade genau vor dem gleichen Problem sitze!

    Heißt es bei dir mit "Hosting-Einstellungen", dass ich hier zusätzlich ein Hosting-Paket kaufen muss? Das wäre ja echt blöde.

    Was ich eigentlich brauche, ist schlichte Weiterleitung der Domain auf www-Subdomain. Ab da kann ich problemlos Heroku nutzen. Wie richtet man Weiterleitung also ein?

    Zumal ich bei mir im CCP nichts, aber auch gar nichts mit Hosting finde... Allgemein ist die Aufteilung von Menüs und Submenüs von CCP sehr, sagen wir diplomatisch, gewöhnungsbedürftig bis nicht verständlich. Daher weiß ich nicht, ob ich einfach nur was übersehe... Wie gesagt, bei Stratode war das in 2 Minuten erledigt, hier suche ich mich schon Stunden durch Hilfe und Forum durch und finde nichts was hilft.


    Danke im Voraus

    Vik

  • Quote

    So on the DNS level there is no way to enforce a redirect. And for a good reason because DNS is used for more then only HTTP. For example if all request for domain.com would redirect to http://www.domain.com your email addresses will change to user@http://www.domain.com.


    So for HTTP redirection you will have to use an HTTP solution. This can be at the webserver level (mod_rewrite, in code, javascript (ugh), etc..) but you could also have a proxy in front of your webserver to handle this.

  • Sorry, aber das ist nun auch nicht hilfreich. Schön zu wissen, dass es nicht mit DNS geht. Aber, das war auch nicht die Frage, weder von Manuel, noch von mir.


    Wenn ich das richtig verstehe, bleiben mir hier bei Netcup nur 3 Alternativen:

    • Hosting-Paket dazu kaufen und mit .htaccess Datei Umleitung einrichten (in meinem CCP sehe ich nicht, wie ich Hosting-Paket dazu kaufen kann, bzw. auf der Hilfeseite finde ich nichts, mit welchen "minimal" Hosting das möglich ist)
    • Einen externen Dienst mit Umleitung "beauftragen", etwa http://redirect.center
    • Domain zu einem anderen Dienstleister transferieren, wo man es mit wenigen Einstellungen erreicht


    Verstehe ich es richtig, dass man lieber woanders hingehen/schauen soll?

  • Richtig, du brauchst einen Webserver für einen HTTP-Redirect. Gibts hier bei Netcup eben nur in einem Webhosting (teils ja zu einem sehr schmalen Taler - da ginge es dann im ControlPanel oder eben per .htaccess). Ansonsten bei anderen Anbietern schauen, teilweise bieten die HTTP-Redirects auch in Domain only Tarifen an.

  • Wäre doch ein Geschäftsmodell für netcup, einen Server (oder eine Cloud) hinzustellen und - für relativ kleines Geld - das als Add-On für Zusatzdomains gleich bei der Bestellung oder nachträglich anzubieten. Müsste natürlich ein automatisierter Ablauf sein. Und man müsste es ja auch rechtlich einwandfrei absichern und abwickeln. Aber da startet netcup ja nicht bei Null! Das könnte man sicher so gestalten, dass die Entwicklungskosten recht zügig wieder drin wären. An die Taschenrechner! Fertig! Los! :D

  • Wie gesagt, ich habe ja bereits Domänen wo das mit drin ist, zumal das gar nicht mehr kostet, sogar günstiger ist. Ich hätte echt nicht gedacht, dass es bei Netcup anders ist. Das ist echt ein starker Nachteil! Hätte ich das gewusst, wäre ich wohl jetzt nicht hier gelandet. Nun muss ich auch noch ein Jahr warten -_-.


    Danke für alle für die schnelle Antwort. Ich muss dann wohl erstmal mit etwa http://redirect.center arbeiten -_-

  • Fairerweise muss man aber auch sagen, dass in der Netcup-Produktbeschreibung der Domains von keinem HTTP-Redirect die Rede ist - es wird lediglich mit DNS geworben. Man weiß also eigentlich woran man ist. :)


    Ansonsten steht es dir auch frei die DNS-Server umzubiegen zu einem Anbieter der deinen Usecase unterstützt.. ;)

  • Wenn du irgendwo Webspace hast, wo du externe Domains umsonst oder günstig aufschalten kannst, dann wäre das Problem ja auch leicht lösbar.

    Die Möglichkeit habe ich gar nicht bedacht. In der Liste oben. Danke für diesen Hinweis.


    Ich denke aber, dass ich das jetzt mit DNS von externem Dienst mache. Die Kündigung dauert mir zu lange. Ich suche gerade noch die richtige Einstellung. Bis jetzt klappt es nicht. Muss mich auch erst einlesen...


    Versuche gerade es über http://redirect.center/.
    @ A 54.84.55.102

    ist soweit klar und eindeutig.


    redirect CNAME http://www.sternfreunde-berlin.de.opts-https.redirect.center.

    Der Punkt am Ende ist wichtig, oder? Das will so noch nicht klappen. Dauer aber vielleicht noch, bis es bekannt wird.


    www CNAME auf Heroku DNS ist auch schon eingetragen.

  • Normative Kraft des Faktischen: Es funktioniert auch mit dem abschließenden Punkt. :P

  • Der redirect CNAME (2. Zeile) sieht mir irgendwie sehr seltsam aus.. eigentlich wird hier nur ein FQDN erwartet, frei von jeglichen Protokollen?!

    Oder ich blicke einfach deine Zusammenfassung nicht und interpretiere das Geschriebene falsch, das kann auch gut sein. :)

  • Der redirect CNAME (2. Zeile) sieht mir irgendwie sehr seltsam aus.. eigentlich wird hier nur ein FQDN erwartet, frei von jeglichen Protokollen?!

    Ja, so wird er auch verwendet, aber die Forensoftware ist etwas zu eifrig darin, erkannte Domänen/URI in Hyperlinks mit Protokollangaben umzuwandeln (vergleiche die Angabe hier im Code-Abschnitt). Man kann die genannte Umwandlung im Fließtext nur verhindern, indem man beispielsweise alle Punkte in der genannten Zeichenkette in HTML-Tags umfasst (siehe hier in der Quellcodeansicht des Browsers).