Fehler bei Wordpress-Webseite migrieren - Hilfe gesucht!

  • Hallo!

    Nach Übernahme einer Website von den ursprünglichen Besitzern versuchen wir nun schon seit einiger Zeit, selbige hier wieder zum Laufen zu bekommen und sind trotz der Anleitung in der netcup-wiki https://www.netcup-wiki.de/wiki/Umzug_des_Webhostings bislang kläglich gescheitert. ;(


    Es ist uns zwar geglückt, sowohl die Datenbank, als auch die Wordpress-Struktur mitsamt allem Content etc. vom alten Server zu retten, allerdings treten beim Hochladen der Datenbank und der Wordpress-Struktur immer wieder Fehlermeldungen auf. Unser größter Erfolg war, soweit zu kommen, dass die Startseite zwar korrekt angezeigt wurde, aber wenn wir auf Artikel oder Seiten wie Impressum etc. geklickt hatten, bekamen wir eine 404 Fehlermeldung, selbst im Dashboard testweise neu entworfene Beiträge wurden nicht in der Vorschau angezeigt.


    Nach diversen Experimenten aufgrund von Internet-Recherche nach Lösungsmöglichkeiten, die aber leider alle nichts brachten und mit Fehlermeldungen behaftet waren, ist die Hilfe aus dem Forum nun unser letzter Strohhalm.

    Die Datenbank hat 16 Tabellen und ist 283 MB groß. Beim Hochladen der Datenbank übers CCP gibt es immer diese Fehlermeldung: 4222-databaseerror-jpg

    Wenn wir es direkt über phpMyAdmin probieren, sieht die Fehlermeldung wie folgt aus:

    4224-sqlfehler-jpg4223-sqlfehler2-jpg


    Aber das ist ja "nur" die Datenbank. Seit wir den ersten unerfolgreichen Versuch gelöscht haben, kriegen wir auch die Wordpress-Installation nicht mehr richtig zum Laufen. Es kann natürlich sein, dass wir im ziel- und planlosen Herumexperimentieren im Dateienstamm außerhalb des httpdocs Ordners etwas gelöscht haben, was man besser nicht gelöscht hätte...


    Ein weiteres Problem war zudem der uploads-Ordner, der dadurch, dass die Dateien von rund 10 Jahren (Website wurde 2010 ins Leben gerufen) inzwischen über 6GB einnehmen, so voll war, dass er ebenfalls eine Fehlermeldung ausspuckte...und da es sich hier um Reviews, Rezensionen und Veranstaltungsberichte handelt, wollen wir da natürlich nichts löschen.


    Allerdings, und hier ist wahrscheinlich das Hauptproblem, hat der Vorbesitzer, von dem wir im Juni 2019 die Seite übernommen haben, Wordpress nie geupdated und daher ist sowohl Wordpress (3.9!!!) wie auch die Datenbank mit den aktuellen Konfigurationen nicht oder nur schwer kompatibel?!


    Es wäre schön, wenn wir die Seite bald wieder online kriegen, aber wir sind mit unserem Latein am Ende, was nicht so überraschend ist, da wir vom dem Website-Kram keinen Plan haben, wir können via Wordpress-Dashboard Artikel und Medien einstellen, das wars. 8|;)


    Falls hier jemand Hilfe anbieten kann, wären wir sehr dankbar und würden natürlich auch alle noch offenen Fragen soweit möglich beantworten.


    Vielen Dank schon mal!

    Frank & Steve

  • Leider sieht man die Screenshots nicht. Da ist beim Hochladen wohl ein Fehler passiert. Am besten die nochmals hochladen ;-)


    Hätte die Vermutung, dass man die PHP Version auf 5.x stellen muss. Zu dem Zeitpunkt dürfte es kein aktuelles PHP 7.X gegeben haben.

    Dann Wordpress updaten & testen. PHP wieder auf was aktuelles setzen.

  • Mit konkreten Fehlermeldungen kann man besser helfen!

    Grundsätzlich sollte es kein Problem sein mit einer alten PHP Version das Wordpress zum laufen zu bekommen und dann upzudaten.

    Die Datenbank ist vermutlich zu groß um sie auf einmal hochzuladen. Da kann es helfen sie in kleinere Happen zu splitten (z.B. damit: https://philiplb.de/sqldumpsplitter3/ )


    Also: Am besten nochmal von vorne anfangen.

    - Daten ins Webhost hochladen (wenn es eine Fehlermeldung gibt, posten!)

    - Wenn sich die Domain der Seite ändert, das in der SQL Datei ersetzen (nach „siteurl“ und „home“ suchen)

    - Datenbank in Häppchen hochladen (kenne mich mit dem Webhostng nicht aus, würde 10MB Dateigröße vermuten/befürchten?) Alternativ das SQL-file per FTP/SCP hochladen und auf der Konsole importieren (wenn ihr das könnt)

    - In der wp-config.php die Parameter „DB_NAME“, „DB_USER“, „DB_PASSWORD“undDB_HOST“ anpassen.


    Dann die Seite aufrufen und genaue Fehlermeldung posten. Wenn es keinen Fehler gibt, Wordpress updaten und PHP Version auf etwas Aktuelles stellen (>7.2).

  • Ein Upload über FTP hat bei mir bisher immer irgendwelche Uploadfehler wegen zu großen Dateien/Ordnern vermieden, die bspw. bei einem Webupload aufgetreten sind. Wie hast du den Upload versucht? Alternativ könntest du die WP Installation lokal zu Hause auf XAMPP o.ä. aufsetzen und dann mit einem der gängigen Backup/Migrate Plugins (Updraft Plus, All In One WordPress Migration) umziehen.

  • Im übrigen hatten wir versucht, die Fehlermeldungen als jpg. hochzuladen, die dann aber nicht im Beitrag gezeigt wurden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Via Copy'n'Paste bzw. ins Fester ziehen oder via "Dateianhänge" hochladen?

    Bei Ersterem wird es inline eingefügt und manchmal/meistens/? gefiltert

  • Hallo

    Zu Ympker : Wir können die die Datenbank nicht mit XAMPP importieren, bekommen die selbe Fehlermedlung, als wenn wir es Online machen würden. Siehe Screenshot



    sqlfehler12.JPG

    sqlfehler14.JPG

    Zu Nitram: Wie kommts Du auf die MySQL Workbench? Wir kommen weder mit der Web MySQL-Server Web-Adresse noch mit den IP-Adresse weiter, die in der globalen Verwaltung und Konfiguration des Webhostings von netcup stehen. Vielen Dank im Voraus für die Antworten.sqlfehler12.JPGsqlfehler14.JPG

  • Von außen wird man auf den DB-Server nur zugreifen können, wenn für die entsprechende Datenbank und den dazu passenden User auch Berechtigungen vorliegen.


    Was den Import anbelangt: Seid Ihr sicher, dass der Datenbankname im Dump und der Datenbankname der Ziel-DB übereinstimmen?

    Der Fehler, der besagt, es sei keine Datenbank ausgewählt, deutet darauf hin, dass die entweder nicht als Ziel-DB ausgewählt worden ist (use dbblabla;), oder, dass im Dump die gleichnamige DB gelöscht (drop database dbblabla;) wird?


    Nur so ein paar Ideen nach dem Überfliegen des Threads.


    Wenn Datenbanken widerspenstig sind, ist das Importieren über die Konsole das Mittel der Wahl. Dump per SCP raufladen und mysql -u username -h IP-DB-Server -p passwort starten, use dbblabla; ausführen und mittels source-Befehl den Dump laden. Eventuell vorher das Charset und die Collation für die Verbindung wählen oder in der Kopie des Dumps anpassen.

  • Problem ist eher, dass die Datenbank "user_web84_1" nicht existiert.


    Code
    1. CREATE DATABASE user_web84_1;

    Sofern du auf dem MYSQL Server Rechte hast Datenbanken zu erstellen, wenn nicht dann musst du die SQL vor dem Import bearbeiten, damit sie zu deiner Datenbank Struktur passt. Wenn du hier Hilfe brauchst kannst mir gerne eine PM schicken. Bräuchte dann die ersten x Zeilen von der SQL Datei, die passe ich dir dann an für den Webspace von Netcup.


    Oder du kopierst die den jeweils einzele Tabelle als SQL Befehl rein, und erstellst die Tabellen vorher von Hand...


  • Hab grad mal ein phpMyAdmin Dump gemacht, hab nur mal die erste Tabelle gekürzt und eingefügt. Und oben die Kommentare entfernt. Sollte bei dir aber ähnlich aussehen...


    Wenn bei dir auch das CREATE DATABASE steht, beginnt hier schon das Problem, da du dafür für "user_web84_1" wohl keine Rechte hast. Du kannst diese Zeilen entfernen (auch das USE) und dann einfach in PHP auf die Tabelle gehen wo du sie einfügen möchtest und dann dort das Import benutzen. Und nicht direkt auf dem Server. Dann erstellt er nur die Datenbanken


    Wie oben anderst genannt kannst du die Tabellen einzeln einfügen, ist aber mit viel Arbeit verbunden.

  • Wenn bei dir auch das CREATE DATABASE steht, beginnt hier schon das Problem, da du dafür für "user_web84_1" wohl keine Rechte hast. Du kannst diese Zeilen entfernen (auch das USE) und dann einfach in PHP auf die Tabelle gehen wo du sie einfügen möchtest und dann dort das Import benutzen. Und nicht direkt auf dem Server. Dann erstellt er nur die Datenbanken


    Wie oben anderst genannt kannst du die Tabellen einzeln einfügen, ist aber mit viel Arbeit verbunden.

    Man muss auf der Rechten Seite erst noch eine Datenbank auswählen z.B (Test) und dort kann man dann den Import der Tabellen dann machen, weil im Root hast du keine Berechtiung einfach Tabellen einzufügen.


    Das sagt auch der Fehler auf den Bild: Error: #1046 Keine Datenbank ausgewählt


    Da fehlt mir aber grade ein haben die neuen Webspace Pakete nicht alle SSH Zugang?

    Wenn Ja, dann kann man mit folgenden Befehl die Datenbak exportieren:

    Code
    1. mysqldump --opt -p -u USERNAME DATENBANKNAME > XYZ.sql

    Und mit folgenden wieder importieren:

    Code
    1. mysql -v -uUSERNAMENEUEDB -p DATENBANKNAMENE < XYZ.sql