MX Records für Mailverkehr nutzen

  • Hallo zusammen.

    Ich bin neu hier und hatte zunächst diesen Beitrag gefunden. https://forum.netcup.de/anwend…536-wozu-zwei-mx-records/
    Er sagt mir aber nicht alles, was ich gerne wissen möchte. Und zwar geht es darum, dass ich gerne (für einen Kunden) einen neutralen MX nutzen möchte, der nicht auf Netcup hinweist. Macht es also einen Unterschied, ob ich nun für den Mailversand mail.kundendomain.com oder mx2f6b.netcup.net nutze?
    Besten Dank für Euer Feedback!

  • Macht es also einen Unterschied, ob ich nun für den Mailversand mail.kundendomain.com oder mx2f6b.netcup.net nutze?

    Ja, die TLS Verbindung wird fehlschlagen und deine Mails kommen dann unverschlüsselt an, wenn du nicht mx2f6b.netcup.net nutzt.

    Wenn du deinen neutralen MX nutzen möchtest, musst du wohl eigene Mailserver betreiben.

  • Macht es also einen Unterschied, ob ich nun für den Mailversand mail.kundendomain.com oder mx2f6b.netcup.net nutze?

    Probieren geht über Studieren… ob mx2f6b.netcup.net entsprechende Anfragen akzeptiert, ist die eine Frage. Allerdings wird der "Originalname" überall wieder auftauchen, d.h. selbst bei Definition bspw. eines CNAME-Eintrags, welcher im MX-Eintrag namentlich referenziert wird, wird sich der Netcup-Mailserver wie folgt melden:

    [2019-10-19T15:12:14+0200] sys-maint@desktop01:~% telnet mail.kundendomain.com smtp
    Trying 188.68.47.107...
    Connected to mail.kundendomain.com.
    Escape character is '^]'
    220 mx2f6b.netcup.net ESMTP Postfix (Debian/GNU)
    ...

    Die Mailheader, IP-Adressen und – sofern die Domäne bei Netcup registriert ist – auch der WHOIS-Eintrag verweisen nach wie vor sichtbar auf Netcup als Dienst­leister. Ist mit o.g. Referenz also viel/genug gewonnen?