Weiterleitung der Domain auf einen anderen Server mit Beibehalt der Subdomain auf dem netcup-Server

  • Hallo zusammen,


    Ich habe ein Webhosting-Tarif mit mehreren Inklusivdomains. Eine dieser Domains (x.de) hat eine Subdomain (y.x.de). Nun möchte ich die Domain x.de auf einen anderen externen Server weiterleiten, wohingegen die Subdomain y.x.de auf dem netcup-Hosting bleiben soll.


    Ist dies mit den DNS-Einstellungen oder anders möglich?


    Bei meinem ersten Versuch der DNS Zone Editierung konnte ich nur die Domain auf den externen Server per Nameserver zeigen, wobei die Subdomain nicht mehr zu erreichen war.


    Vielen Dank im Voraus.


    Viele Grüße

    Mahan

  • Guten Tag,


    ich schreibe einfach hier rein da ich eine ähnliche Frage habe und zwar:


    Ich möchte mit meiner bei netcup registrierten Domain (ich habe kein Webhosting (das liegt woanders)) ich würde nun gerne auf eine dynddns Webseiten Adresse weiterleiten die einen Port in Namen hat - ist dies irgentwie möglich?


    z.B. subdomain.domain.de -> xyz.ddns.net:8123

  • Deine Frage hat mit dem Thread erst mal sehr wenig zu tun, da hättest du auch einfach einen neuen machen können

    z.B. subdomain.domain.de -> xyz.ddns.net:8123

    Geht per DNS erst mal nicht, das ist Portunabhängig. Zu einer Domain (DNS Abfrage) bekommst du ja nur eine IP Adresse zurück. Dein Rechner ruft dann die entsprechende IP-Adresse und einen Port auf. Wenn nichts angegeben ist, verwendet dein Browser automatisch Port 80/443, ohne dass du das angezeigt bekommst. Was du also eigentlich willst ist

    a) Ein Alias von subdomain.domain.de -> xyz.ddns.net (geht mittels CNAME im DNS)

    b) Eine Umleitung von Port 80 (http) / 443 (https) auf 8123.


    Es gibt für einige Dienste sogenannte SRV records, die im DNS hinterlegen, auf welchen Port ein bestimmter Dienst läuft. Würden die Browser das unterstützen, könntest du quasi angeben, dass HTTPS auf Port 8123 läuft. Mir ist allerdings kein Browser bekannt, der sich im SRV records scheren würde (korrigiert mich, wenn ich da falsch liege).

    Du musst die Umleitung also irgendwie anders machen. Möglichkeiten, die mir spontan einfallen:

    - Reverse Proxy

    - Firewall Umleitung

    - http weiterleitung

  • Sehr schade bei Domain Factory konnte ich da einfach eine Weiterleitung machen auf eine solche Webseite.

    Eine Weiterleitung (per HTTP) kannst du natürlich auch bei Netcup machen. Das wäre der dritte Punkt auf der Liste gewesen. Was anderes kann ein Konkurrent auch nicht machen, weil das Protokoll nicht mehr her gibt.

    Du musst also einfach die DNS auf dein Webhosting zeigen lassen und in dem Webhosting eine Weiterleitung auf den Port machen.