Netcup Failover-IP-Server-Setup mit Heartbeat und Pacemaker?

  • Hallo,
    ich habe versucht mir zu überlegen, wie ich ein ausfallsicheres Server-Setup (Ubuntu, Apache, Wildfly, PostgreSQL) mit der vorhandenen Infrastruktur bei Netcup aussehen könnte. Ich bin dabei auf folgenden Artikel gestoßen: https://www.zivtech.com/blog/s…nd-pacemaker-ubuntu-lucid
    Meine Frage dazu: Habe ich es richtig verstanden, dass ich für dieses Setup einfach nur 2 Root-Server haben muss, Heartbeat und Pacemaker installiere (und das Setup dementsprechend einrichte), und eine Netcup-Failover-IP beantrage, die dann vermutlich beide Server kennt und im Ausfall des einen automatisch auf den anderen zeigt und dieser für diesen Zeitraum der Hauptserver wird? Falls es wirklich so einfach ist, habe ich es richtig verstanden, dass ich mich darauf verlassen kann, dass die Daten durch pacemaker und heartbeat wieder synchron sind, sobald der nicht erreichbare Server wieder erreichbar wird?

  • Um die synchronen Daten musst Du Dich selber kümmern. Das Setup würde nur sicherstellen, dass die Failover IP umgerouted wird, wenn ein Server nicht mehr erreichbar ist.


    Ob der Artikel so noch funktioniert weiß ich nicht, der ist über acht Jahre alt.

  • Ok, danke für die Information. Das heißt also, dass ich darauf überhaupt verzichten kann, da diese Aufgabe ja die Netcup-Failover-IP erledigt, oder?

  • Wir haben das Posting anscheinend fast zeitgleich abgeschickt. Ich habe meine Antwort bearbeitet, es hat sich aber anscheinend überschnitten.

  • Also Du musst sicherstellen, dass beide Server so konfiguriert sind, dass sie weiterhin so funktionieren, wenn der andere ausfällt. Das nimmt Dir keiner ab.


    Das Peacemaker/Corosync Setup sorgt dafür, dass erkannt wird, dass ein Server ausfällt. Dann kann eine Aktion ausgelöst werden: die Failover IP auf den anderen Server schwenken.


    Vereinfacht gesagt: nimm eine statische Webseite. Wenn die auf beiden Servern liegt und beide die Domain konfiguriert haben, dann kann man die IP schwenken und die Webseite bleibt online.


    Danach wird es schwieriger. Eine Datenbank oder Applikationserver in einem HA Setup mit Replikation zu betreiben ist für sich jeweils nicht so leicht zu bewerkstelligen.

  • Ok, ich habe jetzt aber noch nicht verstanden, ob ich für die Netcup-Failover-IP überhaupt irgendwelche Serverkonfigurationen vornehmen muss. Mit anderen Worten, ich kann auf Pacemaker und Heartbeat (oder ähnliche Konzepte) verzichten, wenn ich einfach eine Netcup-Failover-IP beantrage (und dort vermutlich über das CCP? beide Server eintrage), korrekt?

    Mein Synchronisationsproblem ist dadurch natürlich nicht gelöst, aber hierzu stelle ich in einem anderen Betrag eine Folgefrage.

  • Eine Failover IP wird immer nur einem Server gleichzeitig zugewiesen. Du hast hier kein Anycast und kein automatisches Umschalten durch die Failover IP.


    Es müssen beide Server die IP kennen. Also brauchst Du eine Lösung wie die IP im Fehlerfall auf den anderen Server gerouted wird. Sonst müsstest Du das manuell machen.

  • Quote

    Also brauchst Du eine Lösung wie die IP im Fehlerfall auf den anderen Server gerouted wird

    Ja schon, aber das erledigt doch das Netcup-Zusatzpaket "Failover/IP", oder? Ich kann nämlich nur eine Zusatz-IP buchen (dann müsste ich mich um den Failover-Switch selbst kümmern), oder ich kann eine Failover/IP buchen, wodurch mir diese Arbeit abgenommen wird, richtig?
    (https://www.netcup.de/vserver/root-server-erweiterungen.php)

  • oder ich kann eine Failover/IP buchen, wodurch mir diese Arbeit abgenommen wird, richtig?

    Nein. Du musst im Fehlerfall dem Router mitteilen, dass du die IP auf den Server routen willst.

    D.h. du musst feststellen ob der andere Server noch läuft und du musst dich gegen Netzwerkparitionen absichern.


    Failover ist nicht so einfach, wie du es dir gerade vorstellst.

  • Failover ist nicht so einfach, wie du es dir gerade vorstellst.

    Genau. Die Failover IP löst das Problem auf der Routing Ebene. Peacemaker/Corosync auf der Ebene der Server-Instanzen und dann fehlt noch unabhängig davon ein HA Setup für Deine Applikation.


    Es gibt da auch nichts fertiges, Du musst Dir die Lösung selber bauen.