Traffik umleiten von linuxvserver zu kvm

  • Hallo,
    es neigt sich das jahr zu ende und ich muss nun langsam auf KVM umsteigen (Server habe ich schon ;)).
    Da einige meiner Kunden ihre DNS-Einträge selbst verwalten würde ich gerne den traffik vom alten server nach der umstellung auf den neuen Umleiten.


    Im Web findet man zu 95% Anleitungen zu iptables, die mir beim linuxvserver ja leider nicht hilft...


    Habt ihr Erfahrungen mit mod_proxy für den Apache2?


    habe folgendes snippet aufgefangen, bin aber unsicher ob es wohl das richtige für mich ist


    Code
    ProxyRequests OffProxyPreserveHost On<Proxy *>Order deny,allowAllow from all</Proxy>ProxyPass / http://neueip/ProxyPassReverse / http://neueip/<Location / >Order allow,denyAllow from all</Location>


    Auf dem server laufen hauptsächlich wordpress-installation mit rewrite etc, die danach natürlich noch tun müssten ;)

  • Wenn man die Original-Source-IP des Besuchers braucht, kann man für HTTP(s) auch einen Reverse-Proxy wie z.B. Nginx verwenden. Das ist meistens einfacher und ressourcenschonender als ein Apache mit mod_proxy. Ansonsten rinetd, wie bereits vorgeschlagen.



    MfG Christian

    "Wer nur noch Enten sieht, hat die Kontrolle über seine Server verloren." (Netzentenfund)

  • Danke für die weiteren Vorschläge :) Umleiten der IP durch Netcup geht leider nicht, hatte ich schonmal vor ein paar wochen / monaten angefragt :D


    Ich werde die Tage einfach mal den Webserver umziehen und einen Testlauf machen :) Geht nachts ja wunderbar :D