Postfix und Courier funktionieren nicht

  • Hallo, ich habe hier einen Vserver gemietet und Debian 6 mit Froxlor installiert.
    Bisher funktionierd das auch ganz gut, allerdings funktionierte bei mir von anfang an Email nicht und ich weis nicht warum.
    Ich habe auch schon Courier und Postfix deinstalliert und nach der anleitung in froxlor neu installiert, hat aber nichts gebracht.
    Jemand ne idee ?
    Mein Emailclient unter Ubuntu sagt immer er hätte sich nicht einloggen können, obwohl ich Kunde+ Email erstellt hatte.
    Wenn ich versucht habe über mein Gmail Konto den Administrator (root@dothal.de) anzumailen hat das auch nicht funktionierd.
    Die E-mail wird auch im ssh command nicht angezeigt.
    Jemand eine Idee ?
    Bitte ne von ganz unten erklärung denn die original netcup konfig existierd nicht mehr.
    Nen Tutorial währ auch ganz nett, den ich hatte es zwar auf einem Homeserver schonmal laufen, aber langsam gehn mir echt die ideen aus.


    MFG Thalhammer

  • Beachten Sie das zum Betrieb eines Servers solche Kenntnisse zwingend notwendig sind und vorhanden sein sollten. Sie haften für alles was mit und auf dem Server geschieht.


    Ich würde daher eher empfehlen Ihr Widerrufsrecht zu nutzen und ggf. auf einen Webhostingtarif umzusteigen.

  • Quote

    wie lese ich die logs aus ?
    Hab ich noch nie gebraucht es hat immer alles out of the box funktionierd.


    Ist jetzt aber echt nicht dein ernst ? Du weißt was du dir gemietet und welche Verantwortung du damit hast ?


    Hier mal ein Zitat aus netcup.de - guenstige vServer in guter Qualitaet


    Quote

    Freiheit will gebändigt werden


    Vor einer Bestellung bitten wir zu bedenken, dass ein unmanaged vServer zwar viele Freiheiten mit sich bringt, gleichzeitig der Kunde einen enormen Teil der Verantwortung übernimmt. Ein unmanaged vServer, egal über welche Firma er bezogen wird, erfordert konsequente Datenpflege, die mindestens gute bis sehr gute Linuxkenntnisse voraussetzt. Ein fehlerhaft konfigurierter und dadurch unsicherer vServer birgt ein hohes Schadensrisiko. Für eventuelle Schäden haftet in jedem Fall der Systemadministrator. Bei einem unmanaged vServer ist dies der Kunde. Wir möchten als verantwortungsbewusste Firma unsere Kunden auf dieses persönliche Risiko ausdrücklich hinweisen, obwohl wir uns darüber bewusst sind, dass es andere Hostingfirmen gibt, die diese Risiken verschweigen, um potentielle Kundenaufträge nicht zu verlieren.


    Denke mal deine Produktwahl ist wohl nicht ganz das richtige für dich. :thumbdown:




    Gruß TK67

    v(olks)Server 1000


    Debian Lenny 64Bit

  • Doch ich bin mir bewusst was ich gekauft habe und habe nicht vor das zu ändern.
    Im Grunde kenn ich mich auch mit Linux aus, aber die Logfiles selber auslesen hab ich schlicht noch nie gebraucht.
    EDIT: Die einzigen Logfiles die mir bekannt sind ist der inhalt von /var/log, aber ich weis nicht ob die gemeint sind.
    EDIT2: Geht jetzt, hatte das Passwort für Mysql falsch eingegeben.

  • Linux ist im Prinzip doch immer gleich aufgebaut, in der regel legen alle programme ihre logs in /var/log an und natürlich auch der Mail Dienst, hättest in den Ordner geguckt hättest du diese auch gesehen.


    Ausserdem gibt es auch suchfunktionen wie locate mit denen sich Dateinen finden lassen und eine textdatei auzulesen ist nicht alzu schwierig


    Ich halte dein Vorgehen auch für sehr fragwürdig :thumbdown: so etwas kann ganz schnell ganz teuer werden ( serverzeit.de - Der eigene Server mit FreeBSD - "Admins haften für ihre Server" ).


  • Teste mal ob als root mit mail oder mutt du deine internen Email lesen kannst.. (Schick die welche per cli wie mail -s test root und beende darunter Text
    mit "." Zeichen Return


    Dann erzeuge mail ein Froxlor Konto mit Emailweiterleitung (also kein Postfach selbst hier), ob das geht.
    ist imapd nachinstalliert und/bzw. pop3 für den Zugriff von aussen?


    Dann noch imapd mit ssl nachinstallieren für sicheren Login vom Email Clienten aus.. Das gleiche nich seperat für postfix mit tsl/ssl machen.


    Hat es nun geklappt?

    vServer Light NETCup Kunde mit Debian Squeeze 64Bit :)
    (Drupal CMS Fan.)