E-Mail Server + Syscp

  • Hallo!
    Bin seit Freitag dabei und habe einen vServer 2000.
    Gefällt mir alles sehr gut hier, hab auch schon erfolgreich eine Seite migriert.


    Da ich auf meinem eigenen Linux-Server noch nie mit Postfix Dovecot etc gearbeitet habe, habe ich diesbezüglich leider keine Ahnung.


    In Syscp habe ich mit einem kundenaccount eine E-Mailadresse und ein Konto erstellt. Nehmen wir an die Daten wären folgende:


    Kontoname: test
    e-mail: admin@domain.tld
    Passwort: pw
    Settings sind "catchall" und "keine Weiterleitung"


    Leider bekomme ich mit meinem Mail-Client keine Verbindung zum Account:


    folgende Kombinationen habe ich probiert:


    Host: domain.tld | IP | mail.domain.tld
    User: admin | admin@domain.tld | test/admin@domain.tld
    Passwort: pw


    Bei den Sicherheitseinstellungen habe ich SSL/TSL probiert.


    Ich habe Syscp nicht selber aufgesetzt sondern den Standard Lenny-Server mit vorinstalliertem Syscp.


    Irgendwelche Tipps?
    Danke schon mal im vorraus!


    EDIT:
    Hier noch ein kurzer Auszug aus /var/log/mail.log

    Was mir jetzt auch auffällt, ist dass mein vServer ne falsche Uhrzeit drin hat...


    lg
    Guybrush



    PS:
    Bitte keine "google is your friend" Posts. Die helfen genau NULL. Habe schon vor dem Kauf hier im Forum gestöbert und feststellen müssen, dass es auch hier einige Leute von dem Kaliber gibt...

  • Dir auch nen schönen abend chitypo!


    Log habe ich zwischenzeitlich schon oben eingefügt.
    Mein Client versucht mich oft dazu zu bewegen eine andere passwort / user kombination einzugeben.


    Wenn ich ein nicht unterstütztes Sicherheitsfeature versuche gibt er natürlich ein reject zurück...
    Aber das gehört eher zm Trial/Error Verfahren ;).

  • Hey,


    ich weiß nicht mehr genau, ob die Courier Programme installiert waren.


    Schau mal nach, ob du Courier drauf hast, ansonsten geh nochmal die Konfiguration von SysCP durch.


    Grüße

  • hey, werde ich später noch tun,
    weiß jemand was das hier genau bedeutet?


    Auszug aus obigem log:

    Quote

    Client host rejected: cannot find your hostname

  • Hallo!


    Also ich hab jetzt beim erneuten herumprobieren folgendes festgestellt:


    der SMTP-Dienst scheint zu funktionieren, zumindest kann die Outlook-Testmail erfolgreich abgesendet werden, meine login-Daten waren in folgendem Format:


    Host: domain.tld
    User: admin@domain.tld
    PW: pw


    Sicherheit:


    Ich habe für den Eingangsserver sowohl bei POP3 als auch IMAP so ziemlich alle Kombinationen ausprobiert. Kein Erfolg. Allerdings gab es einen Punkt bei IMAP wo ich ein unsicheres Zertifikat bestätigen sollte. Es lief auf syscptest11.yourvserver.net , also die domain die man von Netcup am Anfang zugewiesen bekommt. Das habe ich natürlich bestätigt, aber das hat auch nichts genützt, danach kam gleich wieder das Fenster um seine Login-Daten zu korrigieren.


    Beim SMTP-Server konnte ich mit der Einstellung "gleiche Login-Daten wie bei Eingangsserver verwenden" vermutlich einen Erfolg erzielen. Die Testmail wurde laut Outlook erfolgreich verschickt.



    Muss ich eigentlich die Firewall für die Mail-Dienste anpassen? Ich bin davon ausgegangen, dass die vorinstallierten Syscp Dienste alle out-of-the-box funktionieren sollten, also nichts weiter angepasst.



    Danke übrigens für euren bisherigen Input, aber bitte gebt mir weiterhin Tipps! =D


    lg
    Guybrush

  • Hallo zusammen!
    Also ich habe mein Problem gelöst. Weiß zwar leider nicht GENAU was das Problem war, aber ich habe folgendes gemacht:


    dovecot syscp configs neu geschrieben und restartet.
    Hat nichts gebracht.
    Curier syscp configs neu geschrieben und restartet und dovecot gestoppt.
    Tadaa! Hat funktioniert.


    Sicherheitseinstellungen darf man allerdings beim Verbinden nicht benutzen, was ich schade finde, da das Passwort ja meines wissens plain übertragen wird.


    Werde diesbezüglich noch meine Fühler ausstrecken, am Wochenende.


    Eine letzte Frage hätte ich noch, leider etwas off topic aber es lohnt sich kaum für so ne n00b frage ein neues topic auf zu machen:



    Wenn man bei der Domain meines syscp "Kunden" zB eine falsche subdomain eingibt, also zB http://ww.domain.tld statt www kommt man auf die "it works" seite von apache2 (ich glaube in /var/www/ ). Wie kann ich das ändern?



    lg
    Guybrush

  • Danke für die Info, das wusste ich gar nicht.


    Die SuFu hatte ich sowieso vor zu benutzen. :D
    Eigentlich wollte ich mich erst morgen damit beschäftigen, aber irgendwie sitze ich immer noch hier und bin am konfigurieren.


    Weißt du zufällig auch was über meine Frage aus dem Post vorher?

    Quote

    Wenn man bei der Domain meines syscp "Kunden" zB eine falsche subdomain eingibt, also zB http://ww.domain.tld statt www kommt man auf die "it works" seite von apache2 (ich glaube in /var/www/ ). Wie kann ich das ändern?


    Danke jedenfalls!
    lg
    Guybrush

  • Naja, du könntest einfach andere Inhalte im Default-Directory hinterlegen!?

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de

  • Naja das ginge schon, aber da soll später mal ne richtige Webseite hin,
    Ich verstehe halt die Regel für die Umleitung nicht, und wo sie definiert ist.

  • Ich glaube nicht, dass dort eine Umleitung aktiv ist.
    Aber ohne Configs und ggf. dem Domainnamen können wir hier schlicht nicht weiterhelfen.

    Mein Server:
    v(olks)Server 1. Serie: 2,5GHz, 1024MB RAM, 1024MB Swap, 2x60GB-Raid1-HDD, Traffic-Flat
    Node:
    78.46.117.9x | hos-tr2.ex3k4.rz7.hetzner.de