Ganz schwach netcup!!!

  • Also ich muss mich jetzt mal richtig über Netcup auskotzen!


    Es kann nicht sein, das bei Netcup von irgendeinem beliebigen Betreiber eine Abusemeldung rein kommt, die nicht mal der Wahrheit entspricht, ich es leider nicht geschafft habe, innerhalb von 24h dazu Stellung zu nehmen, Freitagabend dann mein Server gesperrt wird, ich dann sofort Stellung genommen habe, was aber nicht vor Montag 10 Uhr bearbeitet wird. WTF?

    Jetzt ist mein Produktionsserver, mit tausenden Kunden übers Wochenende nicht erreichbar, ich verliere Geld und Vertrauen der Kunden, nur weil solche wichtigen Ding am Wochenende nicht bearbeitet werden.

    Ich war wirklich von Netcup mal sehr begeistert, mittlerweile würde ich es keinem mehr empfehlen!

  • Du bekommst eine Abuse Meldung von einem Server mit tausenden Kunden und schaffst es nicht, innerhalb von 24 Stunden eine Stellungnahme abzugeben? Du musst es ja nicht selber machen, dann übergebe es halt an einen Mitarbeiter.


    ... Freitagabend dann mein Server gesperrt wird, ich dann sofort Stellung genommen habe,

    Ach, da ging es "sofort"? Hmm.


    Jetzt ist mein Produktionsserver, mit tausenden Kunden übers Wochenende nicht erreichbar, ich verliere Geld und Vertrauen der Kunden, nur weil solche wichtigen Ding am Wochenende nicht bearbeitet werden.

    Jetzt ist es plötzlich wichtig.


    Ich kann den Ärger verstehen, aber hier muss man echt fragen, wo der Fehler gemacht wurde. Du verpennst es während der regulären Arbeitswoche, und erwartest nun, dass andere am Wochenende dein Problem wieder grade biegen? Das hättest du vermeiden können.


    Ich würde mich auch fragen, wo die Abuse Meldung herkommt. Auch wenn sie falsch ist, gibt es eine Ursache.

  • gibt es bei solch einer Größenordnung keine Notfallnummer ?

    Die gibt es:

    https://helpcenter.netcup.com/de/support

    (Telefonnummer ganz unten auf der Seitie)

    Aber beachte:

    Das ist kostenpflichtig! Falls netcup zu dem Schluss kommt, dass das Problem auf deiner Seite liegt (was hier der Fall sein dürfte), dann kostet das ganz schön was. (Preis habe ich nicht im Kopf)

  • 1. ist es gesetzlich wohl so vorgeschrieben

    2. bei einem "Produktionsserver" mit "tausenden Kunden" sparschiene zu fahren mit einem Netcup-Server ist schon sehr eigenartig. (ich liebe meine Netcup Serve, aber für große Unternehmungen sind weder die Webhosting Pakete das Richtige noch die Server...)

    3. 24 Stunden unter der Woche sind ein langer Zeitraum insbesondere wenn es ein Server mit "tausenden Kunden" ist. Hier sollte man dann doch wohl selbst in der Lage sein Prioritäten zu setzten. Wenn mein Hof brennt und das Feuer zeitnah das Gebäude erreichen wird, würde ich mich auch sofort kümmern...

    4. Gibt immer eine Hotline, die man zwar bezahlen muss, wo dir aber in der Regel geholfen wird bzw geholfen werden kann. Wenn es um soviel Geld geht, wäre das wohl das Erste was ich getan hätte.

  • Also, nachweisbar ist die Abuse-E-Mail nicht bei mir angekommen!!!

    Warum? Sie ist bei GMail im Spamordner gelandet! Also liegt das Problem nicht bei mir, sonst hätte ich fristgerecht antworten können.
    Wenn muss Netcup auch dafür Sorge tragen, dass solche wichtigen Informationen auch wirklich beim Empfänger ankommen!

    Ich habe jetzt den Notfallsupport angerufen, wo für angefangene 15 Minuten 40 Euro berechnet werden - der Witz an der Sache, ich habe die gute Dame wohl aus dem Mittagsschlaf geholt, sie hat von den 15 Minuten ganze 5 Minuten gebraucht, sich erstmal ins System einzuloggen!

    netcup.jpg

  • Warum? Sie ist bei GMail im Spamordner gelandet! Also liegt das Problem nicht bei mir,

    Stell dir vor, du stehst vor Gericht und erzählst dem Richter die Nummer. Du merkst es selber, oder?


    Wenn muss Netcup auch dafür Sorge tragen, dass solche wichtigen Informationen auch wirklich beim Empfänger ankommen!

    In dem Moment, wo die Mail an deinen Mailserver übergeben wurde, ist das der Fall. Für deine SPAM Regeln können sie nichts. Du hast ja bestimmt einen gmail Business Account bei so wichtigen Geschäften, da kannst du das ja selber einstellen, z.B. durch das Hinzufügen von Adressen deiner Geschäftspartner zur Whitelist.


    Ich würde dir raten, das Thema zu den Akten zu legen. Du machst es nur schlimmer.

  • Also, nachweisbar ist die Abuse-E-Mail nicht bei mir angekommen!!!

    Warum? Sie ist bei GMail im Spamordner gelandet! Also liegt das Problem nicht bei mir, sonst hätte ich fristgerecht antworten können.

    Das ist eine vollkommen komische Logik. Erst erzählst du, dass sie "nachweisbar" nicht angekommen sei und dann behauptest du, dass sie angekommen ist, aber im Spam ordner. Merkst was?

    Nur weil du nicht in der Lage dazu bist, deinen Spam Ordner zu pflegen, ist jetzt Netcup schuld? Die Mail ist ja offensichtlich angekommen.


    Edit:

    Ist im übrigen ziemlich lustig zu behaupten, man hätte tausende Kunden und dann verwendet man allen ernstes einen privaten Gmail Account und hat noch nicht einmal irgendwelche Ordnerstrukturen dort angelegt, sondern hat all diese wichtigen Mails in einem Ordner. -.-


    Nutz doch diesen Vorfall, um dich an der eigenen Nase zu packen und ein bisschen Ordnung ins eigene System zu bringen. In diesem Fall sehe ich persönlich absolut keine Schuld bei Netcup und ich habe schon selbst des Öfteren Kritik geäußert weil es mit dem Support manchmal nicht allzuweit her ist...

  • Also, nachweisbar ist die Abuse-E-Mail nicht bei mir angekommen!!!

    Warum? Sie ist bei GMail im Spamordner gelandet! Also liegt das Problem nicht bei mir, sonst hätte ich fristgerecht antworten können.
    Wenn muss Netcup auch dafür Sorge tragen, dass solche wichtigen Informationen auch wirklich beim Empfänger ankommen!

    Tut mir leid, dass ich das so deutlich sagen muss: Das ist das Dümmste, was ich in der letzten Zeit gelesen habe.

    Es hat seinen Grund, warum ich (und viele andere) eine eigene E-Mail-Adresse für Provider und andere wichtige Dienste haben, welche deren Adressen als *@example.com gewhitelisted hat, und (zumindest bei mir) sogar im "Nicht stören"-Modus auf meinem Smartphone sofort durchgestellt werden.

    Jetzt habe ich das hier nur privat und für Vereine, bei einem Produktionsserver mit tausenden von Kunden ist ein solch eingerichteter Kommunikationsweg ganz klar dein Versäumnis. Lass deinen Frust nicht bei einem low-budget Betreiber raus, der hier mMn nichts falsch gemach hat.

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

    Edited once, last by Bud ().

    Like 12
  • Also liegt das Problem nicht bei mir

    Dein E-Mail Server hat die Nachricht angenommen und zugestellt. Du hättest deinen Spam Filter auch anders konfigurieren können, sodass die E-Mail bspw. abgelehnt wird. Das Problem liegt damit bei dir.



    der Witz an der Sache, ich habe die gute Dame wohl aus dem Mittagsschlaf geholt, sie hat von den 15 Minuten ganze 5 Minuten gebraucht, sich erstmal ins System einzuloggen!

    Naja, wenn du mich am Wochenende anrufst, muss ich auch erstmal meinen Computer einschalten und VPN Verbindungen aufbauen. So funktioniert eine Rufbereitschaft nunmal - die Mitarbeiter kleben nicht an ihren Computern.


    Sorry, aber für deinen Umgang mit der Sache habe ich kein Verständnis.

  • 1917 ungelesene E-Mail sagt auch schon eine ganze Menge aus, selbst wenn Sie nicht im Spam Ordner gelandet wäre, wäre Sie eventuell auch so untergegangen.


    Wir arbeiten am Tag vielleicht mit 50-400 E-Mail, je nach Änderungsart (Preisanpassung oder Jahresabrechnung) und Kundenaufkommen.


    Hier kann auch eine E-Mail, die wichtig ist, untergehen, das Ganze wurde jetzt mit der Nutzung von Regeln angepackt und seit dem ist dies kein Problem mehr.

    1x RS 2000 G9.5 SE NUE BF23

    5x VPS piko G11s

    6x Domains

    Like 3
  • Und für die Zukunft hast du zwei Möglichkeiten mit dieser Erfahrung umzugehen:

    1) Weiterhin wütend auf netcup (und evtl. auch auf die Poster hier) zu sein, dich als Opfer zu sehen und weiterzumachen wie bisher.

    2) Die Verantwortug für das Geschehene übernehmen, daraus zu lernen und entsprechende Maßnahmen für die Zukunft zu ergreifen.


    Zugegebenrmaßen fällt einem die zweite Variante oft schwerer. ;)

  • 1917 ungelesene E-Mail sagt auch schon eine ganze Menge aus

    Tun sie das? Aktuell sitze ich auf 8 Tausend ungelesenen, aber das ist auch privat.

    VPS Secret • VPS 200 G8 • 4x VPS piko G11s • 2x RS 1000 G9.5 SE NUE • RS Cyber Quack • VPS 1000 ARM G11 VIE

    mail@compi653.net

    Happy Duck 1
  • Bei mir sind es über 8 Postfächer, 7 E-Mails, und die sind „ungelesen“ für „bearbeite ich nicht jetzt, sondern in den nächsten Tagen“.

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE

  • eine eigene E-Mail-Adresse für Provider und andere wichtige Dienste

    Vielleicht noch als Ergänzung: Eine möglichst ausfallsichere E-Mail-Adresse bzw. -Postfach, also nicht bei netcup bzw. bei anderen Providern / einer eigenen Domain.

    [RS] 2000 G9 | Cyber Quack

    [VPS] 2000 ARM G11 | 1000 G9 | 200 G8 | Secret | A | mikro G11s | 4x nano G11s
    [WH] 8000 SE | 4000 SE | 2000 SE