Windows-Installation mit GPT auf Storage-Server

  • Hallo zusammen,


    habe einige Storage-Server mit 10TB laufen. Geht einwandfrei mit Linux.

    Jetzt habe ich aber einen Server, auf dem Windows-Programme laufen müssen. Und die nur SCSI-Laufwerke als Speicher akzeptieren. Bevor ich eine Lösung bastel, die Windows virtuell laufen läßt (falls das innerhalb der virtuellen Umgebung überhaupt geht, glaube da sind seitens netcup die Flags nicht gesetzt) oder versuche, den Storage als SCSI einzubinden (ist spannend, wird aber leider nicht bezahlt):

    Hat jemand von Euch ohne UEFI-Boot auch mal Windows Server 2022 mit GPT zum Laufen bekommen, oder kann ich das vergessen, weil es einfach nicht geht?

    Oder war ich nur zu blöd, UEFI auf dem Server zu aktivieren?

  • Liebe netcup-Administratoren,


    ich denke da seid Ihr gefordert. Nur MBR Boot auf Storage-Servern ist nicht soo zielführend, wie wäre es mal mit einem kleinen HowTo speziell für die netcup-Server?

    Das Internet ist voll mit entsprechenden Guides, für USB-Sticks, mit 1000 Konvertierungen, teilweise Änderungen der Installations-ISO, alternativen Boot-Loadern...

    Ich bin mir sicher, daß es nicht nur eine, sondern mehrere Lösungen gibt.


    Für mich als "einfacher" Programmierer sind zu viele Spezialkenntnisse im Betriebssystem-Bereich erforderlich.

    Dafür könnet ich Euch bei Bedarf eine Analyse im Bereich "Komprimierung und Optimierung von Spalten für Aggregationen im RAM unter Vermeidung von Sperren bei schreibintensiven relationalen Datenbanken" erstellen, hat halt jeder so sein Fachgebiet ;)


    Haut mal was raus für Eure Kunden und generiert Umsatz durch Weiterempfehlungen!

  • Hallo KB19, es ist eines der Dinge, an denen wir mit hoher Priorität arbeiten und weiter arbeiten werden, allerdings sind auch noch andere (zum Teil interne) Verbesserungen und Erweiterungen ausstehend, die teilweise auch hohe oder höhere Priorität aufweisen, so dass ich aktuell kein Zeitfenster benennen kann. Wir haben es aber auf jeden Fall weiter auf dem Schirm.

  • Nur MBR Boot auf Storage-Servern ist nicht soo zielführend

    ...wenn man unbedingt (wie Du) Windows auf dem Server braucht. Aber ja, wenn man >2TB als Speicher mit nem Server anbietet, sollte es eine Möglichkeit geben, wie man diesen Speicher auch nutzen kann.

    RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) (8C,24GB,960GB) | RS Cyber Quack (1C,2GB,40GB)

    Like 2
  • Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass diese restriktiven Lizenzmodelle, die MS für virtualisierte Systeme hat (also auch für VPS) für den Europäischen Markt gar nicht gültig sein können (weil im Widerspruch zu europäischen Verordnungen) und dass man somit beruhigt auch Windows mit einer normalen Lizenz z.B. auf einem VPS/RS installieren könnten, da eine evtl. Klage hier eh nicht ziehen würde. (Quelle weiß ich nicht mehr. ct evtl.)

  • Liebe Christina, ich und einige andere haben vermutlich schon mitbekommen, dass es die feine UEFI Einstellung mittlerweile gibt. :thumbup:(Bestimmt auch manche noch nicht)


    (Ist nicht unbedingt Euere Aufgabe, wäre aber trotzdem sehr fein:) Gibt es denn auch evtl von Euch eine definitve Info, wie und ob Windows Server auf den virtuellen KVM Maschinen lizenzmäßig verwendet werden kann? Das würde viel Mutmaßen in diversen Threads erledigen. ;)

    RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) (8C,24GB,960GB) | RS Cyber Quack (1C,2GB,40GB)

    Edited once, last by TBT ().

  • Hallo TBT,


    danke für deine Frage.


    Zur korrekten Lizenzierung von Microsoft Windows-Produkten können wir leider keine Auskunft erteilen, dazu liegen uns keine Erfahrungswerte vor. Derzeit gibt es auch keine konkreten Pläne, selbst Windows-Lizenzen anzubieten. Danke für dein Verständnis.

  • Zur korrekten Lizenzierung von Microsoft Windows-Produkten können wir leider keine Auskunft erteilen, dazu liegen uns keine Erfahrungswerte vor. Derzeit gibt es auch keine konkreten Pläne, selbst Windows-Lizenzen anzubieten.

    Es wäre toll, wenn die obengenannten Sätze direkt im Wiki unter dem Thema „Windows Installation“ eingefügt werden könnten; das erleichtert einen entsprechenden Hinweis erheblich (und minimiert ggf. die Anzahl von Nachfragen im Laufe der Zeit).

    VServer IOPS Comparison Sheet: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1w38zM0Bwbd4VdDCQoi1buo2I-zpwg8e0wVzFGSPh3iE/edit?usp=sharing

    Edited 2 times, last by m_ueberall ().

    Like 2
  • Zur korrekten Lizenzierung von Microsoft Windows-Produkten können wir leider keine Auskunft erteilen, dazu liegen uns keine Erfahrungswerte vor. Derzeit gibt es auch keine konkreten Pläne, selbst Windows-Lizenzen anzubieten. Danke für dein Verständnis.

    Lieber Lars, danke für die Antwort. Trotzdem ist das natürlich schade, da die Kunden nach wie vor nichts genaues wissen. Eine offizielle Anfrage eines großen Hosters bei MS hätte da geholfen. Da vermutlich Windows Server Betreiber eher die großen Netcup RS ordern, wäre das auch wirtschaftlich relevant.

    RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) (8C,24GB,960GB) | RS Cyber Quack (1C,2GB,40GB)

  • Lieber Lars, danke für die Antwort. Trotzdem ist das natürlich schade, da die Kunden nach wie vor nichts genaues wissen. Eine offizielle Anfrage eines großen Hosters bei MS hätte da geholfen. Da vermutlich Windows Server Betreiber eher die großen Netcup RS ordern, wäre das auch wirtschaftlich relevant


    Windows Server 2k22 Standard läuft bei mir auf einer RS 2000 G9.5 absolut geschmeidig und performant, somit muss es nicht immer der größte sein. Kommt denke ich hier ehr darauf an was man damit vor hat.


    Ich war vorher bei zwei anderen Anbietern, die derartige vServer mit inkludierter Windows Lizenz angeboten haben. Was mich da aber echt gestört hatte war, dass die Hoster einen License Agent zur Überprüfung des Lizenzierungsstatus der Volumenlizenz eingesetzt haben und wenn der Host den Agent nicht erreicht hat bekam man immer nette Mails vom Support das man doch bitte den License Agent bis zu einer bestimmten Frist wieder einrichten soll, sonst würde die VPS gesperrt. Doof nur, dass man an diesen tollen Agenten nichts gemacht hat und der eigentlich hätte laufen sollen.


    Hier gefällt es mir deutlich besser, dass man seine eigene Lizenz mitbringen kann.

  • Ich betreibe ja auch einen Windows Server auf einer meiner Kisten hier, ich weiß, dass es gut funktioniert. Allerdings wird ja immer wieder angezweifelt, ob das rechtlich überhaupt korrekt ist. Und hier hätte ich mir halt hosterseitig Klarheit erhofft.

    RS Ostern L OST22 (~RS "3000" G9.5) (8C,24GB,960GB) | RS Cyber Quack (1C,2GB,40GB)