Plesk / Domains nicht mehr erreichbar auf VPS6000 / connection refused

  • Hallo miteinander!

    Ich habe einen VPS6000 mit Plesk seit ca. einen Jahr am laufen. (Mit Multiple Domains / Debian 10 Install)

    Seit heute morgen kann ich weder mich in Plesk einloggen (connection refused) sowie keiner der Domains erreichen. (same connection refused)

    Ich kann mich auch nicht mehr via SSH einloggen jedoch über das servercontrolpanel komme ich rein.


    Plesk an sich dürfte laufen, ich kann auch ein plesk repair durchlaufen (habe hier natürlich jetzt nichts rekonfiguriert) und es kommen auch hier keine errors in irgendeiner Form.

    Wenn ich ein plesk login versuche bekomme ich ja den secret link der aber genauso wenig funktioniert und ein connection refused raushaut.

    Hat irgendjemand nen Tipp/Ansatz für mich?

    Bin etwas verzweifelt da ich aktiv keine meiner firmendomains/webmail erreichen abfragen kann!

    Danke im voraus

    Ronnie

  • Update.. ich bin jetzt selbst dahinter gekommen.

    Scheinbar wird mein FIXE ip geblockt.. warum auch immer.

    Wenn ich mich über mein VPN einlogge komme ich normal drauf.
    Jedoch konnte ich unter Fail2ban meine fixe ip nicht finden.

    Somit noch nicht ganz gelöst!

  • Wenn du eine fixe IP hast, setze die auf alle Faelle erstmal auf die WhiteListe im fail2ban. Danach fail2ban neu starten

    Code
    Stefan Lindecke - lindesbs              | Nicht jeder braucht einen RootServer,
    SeniorAdmin, Contao, OpenSource, Debian | Uebt erstmal in einer lokalen VM !
    Like 2
  • Danke vielmals!

    Das hat den Trick getan!

    Mir ist zwar noch immer noch nicht klar was den Ban effektiv ausgelöst hat.. aber manchmal ist es doch so simpel!

    Schönen Sonntag noch!

  • das kannst Du in den Logfiles nachschauen. Je nachdem, wie du die eingestellt hast. Aber dort wirst Du sehen, warum deine IP geblockt wurde

    Code
    Stefan Lindecke - lindesbs              | Nicht jeder braucht einen RootServer,
    SeniorAdmin, Contao, OpenSource, Debian | Uebt erstmal in einer lokalen VM !
  • Die Jails plesk-apache und plesk-modsecurity sind ehrlich gesagt sehr streng. Hab die deaktiviert weil die schon bei normalen Aktionen triggern...


    Die IP Whitelisten bringt nicht viel wenn du eine dynamische IP hast ;)

    VPS Secret • VPS 200 G8 • 4x VPS piko G11s • 2x RS 1000 G9.5 SE NUE • RS Cyber Quack • VPS 1000 ARM G11 VIE

    mail@compi653.net

    Edited once, last by RAD750 ().

  • Die Jails plesk-apache und plesk-modsecurity sind ehrlich gesagt sehr streng. Hab die deaktiviert weil die schon bei normalen Aktionen triggern...


    Die IP Whitelisten bringt nicht viel wenn du eine dynamische IP hast ;)

    Er schrieb aber "Scheinbar wird mein FIXE ip geblockt.. warum auch immer."



    Das dauerhaftes Whitelisting bei dynIP nichts bringt, ist logisch

    Code
    Stefan Lindecke - lindesbs              | Nicht jeder braucht einen RootServer,
    SeniorAdmin, Contao, OpenSource, Debian | Uebt erstmal in einer lokalen VM !
  • Na, da bringt mir IPv6 doch mal einen Vorteil. Da hat sich mein Subnetz über Monate nicht geändert, während ich bei meinem DS-Lite über eine fixe IPv4 nicht verfüge.