Alle Mails landen im Spam..

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe, dass ich hier im richtigen Unterforum bin und man mir eventuell zur Seite steht, wenn dem nicht so ist :)


    Undzwar bin ich Neukunde bei netcup und fand die Preise & Leistungen echt ansprechend für Beginner.

    Die Handhabung ist für einen Laien etwas gewöhnungsbedürftig, ich denke das wird aber mit der Zeit besser.


    Ich habe jetzt mal nach der veralteten Anleitung im netcup Wiki versucht über Mozilla Thunderbird (aktuellste Version) mein Mailkonto einzurichten. Klappt soweit.

    Allerdings landen meine Mails ausnahmslos im Spam-Ordner, sei es nun outlook (habe ich viel zu gelesen hier auf netcup und google, gibt wohl viele Probleme mit denen), aber auch bei yahoo landen sie im Spam.. :/


    Kann ich das irgendwie beeinflussen? ^^

    Ich gehe nicht davon aus, dass die benachrichtigten Personen ausnahmslos im Spam-Ordner nach Ihren Mails suchen. Ab und an ist das vllt. duldbar, aber generell absolut nicht..

    Es ist auch irgendwie unseriös?


    Ich muss sagen in meinem Outlook Konto landen im Spam auch große Firmen..

    Bei yahoo irgendwie nicht so.


    Liegt es eventuell daran, dass meine Domain eine Zahl statt nur Buchstaben enthält?


    Wäre für jede noch so kleine Hilfe dankbar! :)


    Ganz liebe Grüße

  • Muss ergänzen:


    Mails von yahoo an netcup Mail, gehen problemlos, aber brauchen auch Ihre Zeit. Teils 2-3 Minuten, was ich etwas untypisch finde.

    Liegt das eventuell daran, dass ich aus Windows Mail verschicke?


    yahoo an outlook usw. geht innerhalb weniger Sekunden. :rolleyes:

  • Den SPF Eintrag kannst du in den DNS Einstellungen deiner Domain setzen. Ich gehe allerdings davon aus dass das bei einem Webhosting automatish geht.

    Im CCP -> Domains und dann auf der Lupe

  • Hinweise auf den Grund der Spam-Markierung könnten die Header der Email liefern.

    CentOS 7 / nginx / php-fpm / postfix / rspamd / clamav / dovecot / nextcloud running on RS 1000 SSDx4 G8 / VPS 500 G8 / VPS 2000 G8 Plus

  • Tipp: es kommt auch auf den Inhalt der Mail an. Wenn man nur "test" in die Mail schreibt, landet die gerne mal sehr schnell im Spam-Ordner. Ich such mir meistens einen zufälligen Wikipedia-Artikel und kopiere da 1 bis 2 Absätze raus wenn ich Test-Mails verschicke.

    Meine Minecraft-Plugins auf SpigotMC (Open Source): www.spigotmc.org/members/mfnalex.175238/#resources

    Discord: discord.jeff-media.com

  • Im Moment haben alle Netcup-Kunden das Problem das ihre Mails leicht als Spam einsortiert werden, da Netcup auf einer Anti-Spam-Blacklist gelandet ist.

    Da widerspreche ich. Kein seriöser Mail-Anbieter wird E-Mails alleine auf Basis dieser umstrittenen Blacklist als Spam klassifizieren. Ich gehe auch nicht davon aus, dass Microsoft, Google oder Yahoo mit dieser Blacklist arbeiten.

  • Da widerspreche ich. Kein seriöser Mail-Anbieter wird E-Mails alleine auf Basis dieser umstrittenen Blacklist als Spam klassifizieren. Ich gehe auch nicht davon aus, dass Microsoft, Google oder Yahoo mit dieser Blacklist arbeiten.

    Microsoft macht das eh anders: die sehen gefühlt alles als Spam an wenn der Versender nicht auf deren Whitelist steht ;(

    Meine Minecraft-Plugins auf SpigotMC (Open Source): www.spigotmc.org/members/mfnalex.175238/#resources

    Discord: discord.jeff-media.com

  • Ich würde gerne mal https://www.mail-tester.com/ in den Raum werfen. Dort bekommst du eine Mailadresse angezeigt an welche du eine Mail sendest und dann wird dir angezeigt wie die Mail bewertet wird, ob der Absender auf Spamlisten steht und ob alles sauber konfiguriert ist. Zusätzlich gibt es auch gleich Vorschläge und Lösungen bei Problemen.

  • Da widerspreche ich. Kein seriöser Mail-Anbieter wird E-Mails alleine auf Basis dieser umstrittenen Blacklist als Spam klassifizieren. Ich gehe auch nicht davon aus, dass Microsoft, Google oder Yahoo mit dieser Blacklist arbeiten.

    Nicht alleine deswegen, aber es ist ein Bewertungsfaktor. Gerade auch bei kleineren Firmen mit eigenem Mailsystem.


    Ich bin ja nicht ohne Grund gerade hier. Ich bin gerade hier, weil wir, seit diese Blacklist-Eintragung erfolgt ist, das Problem haben das wieder vermehrt Mails bei unseren Geschäftspartnern im Spam-Ordner landen. Da kann ih klagen wie ich will das das eine Überreaktion ist und der Anbieter der Blacklist unseriös oder ähnliches, Fakt ist das der Spam-Score meiner Emails gestiegen ist.


    Da wir als KMU und nicht-Internetprovider leider zu klein sind um eine eigene ASN und ein eigenes Subnetz von RIPE zu beantragen, bin ich dabei vollständig auf die Reputation meines Hosters angewiesen. Und die ist gerade offensichtlich am sinken.

  • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die Level 3 Blacklist von UCEProtect von vielen Providern beachtet wird (erst recht nicht von den großen). Die anderen beiden Blacklists des Anbieters sind ja noch bedingt sinnvoll, aber ganze Netze aufgrund weniger Meldungen für mindestens eine Woche zu sperren, verursacht fast immer großen Kollateralschaden. Aufgrund des geringen Schwellwerts kann es jeden Anbieter jederzeit treffen, was gewiss nicht der Zweck einer Blacklist sein sollte.

    Bedenke, dass selbst ausgefeilte Spam-Filter nicht jede erdenkliche Blacklist abfragen, sondern wenige gezielt ausgewählte.

  • aber ganze Netze aufgrund weniger Meldungen für mindestens eine Woche zu sperren, verursacht fast immer großen Kollateralschaden.

    wie heisst es so schön: "mitgehangen, mitgefangen" ;)

    (ich blockier auch ganze .TLDs¹, weils f. mich keinen Sinn ergibt, ich muss nicht jeden Quark annehmen)


    ¹ sagen wir es so, ein paar TLDs gehen durch der Rest wird rejected;

    Grüße / Greetings

    Walter H.


    RS, VPS, Webhosting - was man halt so braucht;)

  • Keine Angst, dass du bei Microsoft im Junk landest hat überhaupt keine Ausagekraft. Die sind dafür bekannt, sich gegen alles zu versperren, wo nicht ihr eigener Name hinter dem @ steht. Hab auch schon gehört, dass von jemandem Mails normal ankommen, wenn er aus der Programm Outlook schreibt, sonst jedoch auch im Spam landen.


    Mit Yahoo hab ich persönlich bislang keine Erfahrung. Aber mal kurz die Suchmaschine benutzt:

    Du kannst ihnen mal eine Anfrage über dieses Formular schicken, kurze technische Details machen sich wohl am besten. Scheint ein normales Kontaktformular zu sein:
    https://io.help.yahoo.com/cont…el=email-icon&isVip=false
    Und im Postmaster Programm anmelden:
    https://help.yahoo.com/kb/postmaster

    Google hat übrigens auch so ein Postmaster Programm. Da kannst du dich mit gewissen Methoden authentifizieren, dass die entsprechende Domain auch wirklich dir gehört, dadurch wirkst du für die wohl seriöser. Mit Google hatte ich bisher keiner Probleme. Bin da nur mit meinen allerersten Mails, und als ich noch nicht beim Postmaster Programm angemeldet war, im Spam gelandet.