• Hey,

    da ich im letzten Monat häufiger das Opfer von DDos Attacken wurde habe ich mir einen Schutz vor diesen zugelegt. Nun aber das Problem: Sollte es ein Angreifer gewesen sein hat dieser sehr wahrscheinlich noch die Alte IP von dem Server welcher ohne DDOs Schutz läuft. (Kurzer Erklärung meines Schutzes: Ich lasse die Anfragen durch einen weiteren Server leiten welcher einen 400Gb's Schutz hat und somit größere Attacken als der von Netcup bietet da dieser leider nicht immer reichte. Dadurch kann eine Person welche immer noch die Alte IP hat diese ohne Probleme einer DDos aussetzen.) Ich habe jetzt aber gelesen um eine weitere IPv4 brauch man laut der Wiki seite von Netcup eine ordentliche Begründung. Währe dieser Fall eine solche oder würde dies noch nicht als Begründung reichen.

    (Ja, ich weis eine Zweite IP würde das Problem nicht direkt lösen. Ich wollte danach auch die alte IPv4 wieder "abbuchen" aber bräuchte halt eine Phase in welcher Ich die IP welchen kann ohne das der Server nicht erreichbar ist für eine gewisse Zeit)


    Mfg

    Alexander

  • (Ja, ich weis eine Zweite IP würde das Problem nicht direkt lösen. Ich wollte danach auch die alte IPv4 wieder "abbuchen" aber bräuchte halt eine Phase in welcher Ich die IP welchen kann ohne das der Server nicht erreichbar ist für eine gewisse Zeit)

    Ich bezweifle, dass das seitens netcup so möglich ist. Aber weshalb besprichst Du das nicht einfach mit dem Support? Möglicherweise kann dieser Dir eine neue IP-Adresse zuweisen. Die einfachste Alternative: Kündige Deinen Server und bestelle einen weiteren. Mindestens einen Monat zum Umziehen aller Dienste und eine neue IP.

  • Warum ich nicht direkt den Support kontaktiere? Naja relativ einfach. Wenn es schon die möglichkeit gibt das forum zu nutzen warum sollte ich diese chance dann nicht nutzen. Ich schätze ja mal das ich nicht der erste bin der eine neue IP will, daher gibt es bestimmt auch einige die mir dabei helfen können.

    Die Idee mit dem weiteren Server ist zwar möglich für mich aber leider schwer umsetzbar. Trotzdem danke für den vorschlag.

    Mfg

  • Guten Morgen,



    die erste IP-Adresse die ein Server erhalten hat, lässt sich leider technisch bedingt nicht austauschen. Die IP-Adresse ist fest dem Server zugewiesen und wird auch für das Routing weiterer IP-Adressen genutzt. Wir empfehlen für solche Fälle direkt von Beginn an, auf eine Failover-IP zu setzen.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Ok viele dank für die schnelle Antwort.


    Mfg

    Alexander

  • Welche Möglichkeiten bietet Netcup eigentlich, um eine zweite IP anzusprechen?


    Die Lösung über einen Alias kenne ich, die scheint in Ubuntu aber Probleme zu bereiten (siehe Link)

    Kann man bei den vServern noch zusätzliche virtuelle Netzwerkkarten verwenden? Also statt eth0:1 und eth0:2 direkt eth1 und eth2 verwenden?

    Gibt es noch andere Wege, an zusätzliche IPs zu kommen?


    Grüße

    _X_