Nginx oder Apache für Webhosting und welcher Server?

  • Hallo liebe Community.


    Ich Schreibe seit einer Weile für Firmen... Webseiten.
    Nun wollte ich mir einen kleinen Server anschaffen, auf dem ich diese Webseiten auch verwalten kann.
    Es würden ca 4-8 Webseiten auf diesem Server laufen.


    Frage 1: Was würdet ihr mir für einen Server vorschlagen? Hoster ist mir egal.
    Frage 2: Nginx oder Apache.


    Ich habe gelesen das Nginx effizienter sein soll. Stimmt das??


    MfG

  • Ums dir nochmal bisschen auszudeutschen: Das sind Server entweder für irgendwelche Spieler wo's nicht wirklich auf Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit ankommt oder eben für Script-Kiddies (nicht böse gemeint) wo's eben nicht so 100%ig drauf ankommt.
    Kein Snapshot bedeuted oft dass du bei bisschen aufwändigerem Serversetup verdammt schnell in die Röhre guckst wenn du plötzlich zum update bzw. upgrade gezwungen bist (Heartbleed, Shellshock, ...).... damit leben kann man sicher aber mit professionellem Arbeiten hat es nicht viel zu tun. Ist halt sehr von deinen eigenen Anforderungen abhängig.


    Achja, bezüglich der Apache vs NGINX Frage: Ich persönlich habe vor einiger Zeit auf nginx umgestellt und es nicht bereut. Man muss sich natürlich wieder bisschen einlesen aber ich glaub mittlerweile sind Tutorial alá "wie kriege ich Board/CMS/... x auf nginx zum laufen" auch leichter und häufiger zu finden als vor einiger Zeit.
    Eines der "Hauptprobleme" 'damals' war für mich z.B. dass ich vorher svn über ein Apache Modul auslieferte und für nginx gab es keines (keine Ahnung ob es mittlerweile eines gibt?!) - seitdem bin ich auf git umgestiegen und betreibe u.A. ein eigenes gitlab.
    Der oben genannte "Vergleichslink" ist schon recht gut, du kannst ja zum Test mal Apache benutzen und dann nginx - z.B. habe ich eine Seite von jemanden der mit Wordpress eine extrem Bildlastige Seite erstellt hat - sehr große Bildformate und das auch noch im Wechsel - alles gute zureden dass das für den Besucher der Seite eher hinderlich ist war da vergebens. Hier sticht z.B. nginx (mit den richtigen Einstellungen bezüglich static content) den Apache um Längen aus.... allerdings musst bei nginx dich eben selber kümmern was z.b. mit PHP passieren soll (ich nutzte dafür php-fpm). Vor allem aber kommt nginx auch sehr gut mit vielen, eher "kleinen" Zugriffen zurecht bei dennen der Apache durch sein Design eher schwächelt.


    Im Endeffekt muss es also jeder für sich wissen, möchte auch keinem seinen Glauben oder seine Überzeugungen beschmutzen... was Leistung angeht würde ich persönlich immer und immer wieder nginx dem apache klar vorziehen. Was Verbreitung (und damit eben verfügbare Module etc. angeht) da ist allerdings der Apache noch immer überlegen (und wird es sicher auch noch lange bleiben).


    So, viel Glück bei deiner Entscheidung!

  • Neben der Komplexität der Anwendungen, die Du für die Firmen einrichten willst, entscheiden oft auch die Zugriffszahlen über die notwendige Performance.


    Bei PHP-Anwendungen (z.B. CMS wie Typo 3, Joomla) langweilt sich der Server normalerweise, aber bei mehreren Tausend Zugriffen steigt die Last zwangsläufig
    Ein Forum sehe ich nicht als "dicke" Anwendung, aber auch hier entscheidet wie so oft die Anzahl der Zugriffe.
    Wir haben vor wenigen Jahren noch ein Board von Simplemachines mit rund 20.000 Anwendern problemlos auf einem Shared-Hosting laufen lassen.


    Aber auch im Forum kann es schnell eng werden, wenn dann noch Dateianhänge oder sonstiges dazukommt.


    Machst Du das für die Firmen kostenlos? Wenn ja, warum? Wenn nein, würde ich da nicht am falschen Ende sparen.
    Über die Frage nach Apache oder einem anderen Webserver kannst Du Dir dann immer noch Gedanken machen. Auf einer überforderten Hardware leisten beide keine Wunder.