ubuntu 10.04 LTS auch bald verfügbar?

  • Moin,


    das ging ja doch schneller als erwartet. :-)


    Habe grad mal neuinstalliert. Ein reboot aus einer ssh-session schlägt leider immer noch mit der selben Meldung fehl und man muss dann ein reboot über das vcp veranlassen.


    Die aktuellste Version des oppenssh-server ist im Image nun schon installiert und auch die sources.list ist vollständig. Konnte das Update also nicht testen.


    Werd jetzt erstmal wieder alles neu einrichten und hoffe, dass keine weitere Neuinstallation fällig ist. ;-)


    edit:
    Nach einem Neustart über das vcp werden außerdem keine Netzwerkservices (postfix, dovecot, cherokee) gestartet, obwohl entsprechende Links in /etc/rc*.d/ enthalten sind. Das ist vor der Neuinstallation nicht aufgetreten.

  • DarkHappyAffe;21373 wrote:

    Nach einem Neustart über das vcp werden außerdem keine Netzwerkservices (postfix, dovecot, cherokee) gestartet, obwohl entsprechende Links in /etc/rc*.d/ enthalten sind. Das ist vor der Neuinstallation nicht aufgetreten.


    Werden die Services über upstart odr rs gestartet?


    Upstart erkennt man daran, dass es ein file in /etc/init gibt.


    Wenn es so ein File gibt:


    Was ist die start on Abhänigkeit?


    Generell gilt: Upstart ist in Ubuntu neu und es ist vieles neu geworden mit den einzelnen Startabhänigkeiten.


  • Ah. Das erklärt, warum unter rc*.d nur postfix, dovecot und cherokee zu finden sind. Unter /etc/init fehlen sie. Nur für MySQL gibt es eine conf-Datei unter /etc/init/.


    Bei der Installation habe ich aber nichts anders gemacht als Anfang der Woche mit dem alten Image. Da war unter /etc/init/ aber auch nichts abgelegt, trotzdem wurden sie da gestartet. Merkwürdig.


    Die Startscripte unter /etc/init.d/ sind aber vorhanden und funktionieren auch.