rDNS funktioniert nicht mit IPv6?

  • Hallo,


    die Frage steht eigentlich schon im Thread-Titel: funktioniert rDNS nicht mit IPv6?


    Ich habe im CCP für meine IPv6 Adresse genauso einen Hostnamen angegeben wie für meine IPv4 Adresse, aber die DNS-Server liefern mir nur einen PTR Eintrag für die IPv4-Adresse.

  • Hi,

    wie lange hast du denn nach dem setzen des Eintrags gewartet? Mit welchem Tool/Befehl testest du?


    Und - so doof die Frage klingen mag: stand vorher ein IPv6 rDNS Eintrag drin, der dir unbekannt war?

  • Natürlich geht rDNS bei Netcup auch für IPv6, es gab aber schon Leute bei denen ist der Eintrag schon verschwunden wie es whoami0501 schreibt.

    Der Eintrag lässt sich nicht nur CCP sondern auch um SCP ändern:

    pasted-from-clipboard.png



    Testen geht am besten per Traceroute

  • Vielleicht haben wir das gleiche Problem: Ich hab beide rDNS Einträge (IPv4 und IPv6) konfiguriert, und hab auch mit dig festgestellt, das es geklappt hat. Trotzdem lehnt Gmail meine Emails ab; behauptet es gibt keine PTR Entrag. Hab auch das Gleiche mit eineger Webtools gesehen.


    Hab, nur "ums Spass" auch die forward DNS Enträge überprüft, und festgestellt, dass die Standard-domain hat nur ein A record – dass heisst sie zeigt nur auf die IPv4-Adresse.


    Also, viellecht stimmt doch das forward-DNS nicht. Versuch mal dass zu Überprüfen.

  • Standard-domain

    Von welcher Standarddomain sprichst du?

    Die Default Hostnames von Netcup (nicesrv.de, ultrasrv.de etc.) sind nicht dazu geeignet, als HELO-FQDN verwendet zu werden.

    Viele Mail Anbieter lehnen E-Mails mit solchen generischen Domains ab.


    Besser ist es hier eine eigene Domain als FQDN zu verwenden, z.B. mail.meine-firma.de