E-Mail Probleme mit eigenen Mail Server (Hotmail/Outlook)

  • Felix kann da auch nicht viel machen. Das Problem liegt auf der anderen Seite. Ich darf meine Systeme auch immer wieder versuchen bei MS freizuschalten.

    Ich lasse den MX freischalten, es geht eine Zeit lang. Dann ist nur wenig Trafic rüber zu MS. Nach einer Zeit landet das System (ohne was zu tun) wieder auf der Liste. Es reicht wenn einer deiner IP Nachbarn als Spam Sender (oder selbst einer deiner Empfänger kann das ja auch aus Spass machen) markiert wurde. MS sperrt dann einfach ganze Netze.

  • Felix kann da auch nicht viel machen. Das Problem liegt auf der anderen Seite. Ich darf meine Systeme auch immer wieder versuchen bei MS freizuschalten.

    Ich lasse den MX freischalten, es geht eine Zeit lang. Dann ist nur wenig Trafic rüber zu MS. Nach einer Zeit landet das System (ohne was zu tun) wieder auf der Liste. Es reicht wenn einer deiner IP Nachbarn als Spam Sender (oder selbst einer deiner Empfänger kann das ja auch aus Spass machen) markiert wurde. MS sperrt dann einfach ganze Netze.

    Irgendwas muss eh wohl machen können, bei den Root Servern der Konkurenz landen die Mail-Server ja auch nicht auf der Blocklist.

  • Irgendwas muss eh wohl machen können

    Nein kann er nicht.

    Wenn Microsoft nicht will, dass man deren Kunden Mails schickt, dann kann man als sender nichts dagegen unternehmen.

    Alle anderen Anbieter (abgesehen von vielleicht t-online, web.de, gmx.de etc) haben das gleiche Problem.


    Das eigentliche Problem sind die User, die ein Mailkonto bei MS haben. Aber das wurde hier und in anderen Foren schon oft genug diskutiert..

    Meine (Netcup) Produkte: VPS 1000 G7 SE, S 1000 G7, VPS 200 G8 Ostern 2019, IPs, Failover..

  • Habe mit zwei neuen Servern sehr nachhaltig das Problem, beide Server sind auf der S3150 Blacklist, von beiden gehen damit keinerlei Mails an hotmail/outlook Empfänger durch. Problem auf einem Server bereits seit zwei Monaten ungelöst .... Microsoft schreibt immer "Qualifiziert nicht für Entsperrung" :(

    Hotmail Kunden (legitim) mittels eigenem Mailserver zu erreichen ist definitiv kein Leichtes .... kann auch nur allen KundInnen dort empfehlen, beliebige andere Anbieter zu nehmen, ist keiner so schwierig und unkooperativ wie Microsoft.

  • Hallo Leute, ich wollte mich zu dem Thema auch mal melden... besitzt der eine oder andere von euch auch einen Server mit einer IP die von Microsoft noch nicht gesperrt ist? Wenn ja, wäre doch übergangsweise (bis man seinen Server aus deren Blacklist raus hat) die Option da, dass man diesen Server als Relay verwendet.


    So mache ich es. Ein Server von mir wird für einen Kunden von mir betreut und darauf befindet sich ein Kerio Mailserver... dort konnte ich hinterlegen, dass er für den Versandt an die üblichen Microsoft Konten (Outlook, Hotmail etc.) meinen anderen Server verwendet um überhaupt erst einmal E-Mails versende zu können.


    Wenn Ihr das schon gemacht habt, habe ich natürlich nichts gesagt ;)


    Gruß, Domi

  • Mal ein aktuelles Beispiel von heute. Es geht sogar t-online auch manchmal nicht besser mit Microsoft.

  • Es geht ja nicht um die Blocklist von T-Online, sondern die t-online.de Absenderadresse /IP wurde von Microsoft geblockt.

    Da hast du natürlich vollkommen recht das es hier um von T-Online zu MS ging.

    Das hatte ich im ersten Moment nicht so überflogen. 8o


    Aber vllt. hilft es dem einen ja doch mal weiter - Vllt. auch hier bei dem Problem denn immerhin hat man zumindest einen Ansprechpartner :)

  • Es geht ja nicht um die Blocklist von T-Online, sondern die t-online.de Absenderadresse /IP wurde von Microsoft geblockt.

    Ja das meinte ich auch. T-online braucht dann in diesem Fall (nach dem Hinweis an den Support) manchmal so 1-2 Tage bis es wieder zu Microsoft funktioniert.

  • Nachdem ich letzes Wochenende zu netcup gewechselt bin habe ich fast keine einzige Mail an verschiedene Domains senden können.

    gmx gmail hotmail oder auch nicht zu audi.

    Der Support meinte immer es liegt an meinen Domains das die abgewiesen werden und wollte die Bounces.
    Auch nachdem ich eine neue, noch nicht im Gebrauch, Domain registriert habe und dort das gleiche auftrat.

    Endgültig bin ich jetzt davon überzeugt das die Mailserver hier falsch konfiguriert sind oder auf anderen meist Blacklisted sind, nachdem ich jetzt doch wieder umgezogen bin und bei dem neuen Anbieter alles SUPER mit den Mails funktioniert.

    Nein ich mache hier keine Werbung daher nenne ich auch meinen neuen Provider nicht.

    Wollte hier nur noch mal meine Probleme schildern.


    Cu

  • Genau so mache ich das auch schon länger. Habe 4 IP Adressen bei Netcup die Sauber sind. Diese nutze ich für meine Gateway Server :)

  • Da kann ich noch nicht mithalten... hab noch ein / zwei Server bei einem Mitbewerber. Die eine IP (der Server) wird auch nicht aufgegeben, weil das Ding halt eine spitzen Reputation (glaube so hieß das Wort) hat und die E-Mails von der Kiste eigentlich überall ankommen. Hab den Server auch schon knapp 6 Jahre (glaube ich) :D


    Zumindest gibt es einige Möglichkeiten oder Wege sich dabei behilflich zu sein. Der Support von netcup hat mir ja auch schon versucht zu helfen. Das eine oder andere scheint auch schon zu klappen... MS ist da halt etwas doof. Und die Kunden davon zu überzeugen, mit ihren Postfächern nicht zu MS zu gehen wird dank deren Office Lösungen auch nicht immer einfach.


    Ein Kunde von mir konnte einen seiner Kunden nicht anschreiben... sein Kunde hatte eine @firma.tld auf einem Microsoft System, weil es wunderbar mit Outlook funktioniert. OK, schön und gut... aber was soll ich da als IT Dienstleister großartig sagen "geht da weg, wir können dir nicht schreiben, dein Anbieter verursacht Magentumore"? Der denkt dann ich hab einen an der Pfanne... :D