VPS FTP langsam

  • Hallo liebe Forengemeinde,


    ich habe erst kürzlich einen VPS Server erworben, auf diesem habe ich "proftpd" installiert.

    Hat auch alles wunderbar geklappt, leider ist der Upload über Filezilla darauf sehr langsam.

    Ich erreiche lediglich ca. 2,5 Mib/s obwohl meine Leitung einen ca. 34 Mbit hohen Upload besitzt.

    Sind die 2,5 Mbytes wäre dies x8 und nur 20 Mbit, laut Rechnung.


    Es ist egal ob die Dateien klein oder mehrere GB groß sind.

    Laut Produktbeschreibung verfügt der VPS Server über eine Gigabit Anbindung.

    Hab ihr mir vllt. einen Lösungsvorschlag?


    Vielen Dank im Voraus für Antworten.


    LG

  • Ich würde als erstes die Netzwerk-Funktionalität des VPS an sich mal überprüfen - am Besten im Rettungssystem um eigene Fehler auszuschließen. Dort entweder mit Tools wie "iperf" oder schlicht eine größere Datei mit "wget" herunterladen. Z.B. von hier: http://lookingglass.netcup.net/


    Anschließend kann man den Test ja nochmal im eigenen OS ausführen und vergleichen.


    Vielleicht liegt es auch einfach am Client? So allgemein wie das Problem geschildert wurde wird man nur schwer helfen können.

  • Vielen Dank für die Antworten.


    Beim VPS teilst dir ja quasi die Ressourcen. Vielleicht hattest du gerade Pech und deine Nachbarn haben alle iwelche Files nach oben geschoben.

    Ist egal zu welcher Zeit. Downloads über wget sind rasend schnell, ich vermute es liegt nicht direkt an der Serveranbindung.


    Ich würde als erstes die Netzwerk-Funktionalität des VPS an sich mal überprüfen - am Besten im Rettungssystem um eigene Fehler auszuschließen. Dort entweder mit Tools wie "iperf" oder schlicht eine größere Datei mit "wget" herunterladen. Z.B. von hier: http://lookingglass.netcup.net/


    Anschließend kann man den Test ja nochmal im eigenen OS ausführen und vergleichen.


    Vielleicht liegt es auch einfach am Client? So allgemein wie das Problem geschildert wurde wird man nur schwer helfen können.

    iperf funktioniert leider nicht. Die Installation am Server hat funktioniert mit der Meldung "Server listening on TCP port 5001 TCP window size: 85.3 KByte (default)"


    es kommt folgender Fehler am Client beim ausführen von iperf -c "IP des Servers" "iperf3: error - unable to connect to server: Connection refused"


    wget ist wie oben erwähnt schnell. Das Problem tritt nur per FTP auf. Inwiefern könnte es am Client liegen evlt. an Filezilla? Weil Uploads in Cloud Dienste schöpfen dort den maximalen Upload aus. In Filezilla ist in den Einstellungen auch keine Uploadgrenze eingestellt.

  • wget ist wie oben erwähnt schnell.

    Das wget wurde also auf dem VPS (als Download) ausgeführt - aber von wo hat der die Dateien geholt? Vom Anschluss mit den 34Mbit/s Upload?

    Wie lauten die Leitungsparameter des Anschlusses über den der Upload gemacht werden insgesamt? (Sorry, für's Auf-Nummer-Sicher-Rückfragen)

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Netcup-Gutscheine: https://hosting-groupie.de/▓▒░

    ░▒▓Educom Invites: http://bit.ly/3792TX9▓▒░

  • Hay,

    iperf funktioniert leider nicht. Die Installation am Server hat funktioniert mit der Meldung "Server listening on TCP port 5001 TCP window size: 85.3 KByte (default)"


    es kommt folgender Fehler am Client beim ausführen von iperf -c "IP des Servers" "iperf3: error - unable to connect to server: Connection refused"

    Port 5001 (siehe Meldung) auf dem Server auch frei geschaltet?


    CU, Peter