Kein VirtIO Grafiktreiber in Windows 2016 installierbar

  • Hallo Community!


    Ich habe auf einem vServer Windows 2016 von dem bereitgestellten Image installiert und aktiviert.

    Da als Grafiktrieber der "Microsoft Basic Display Adapter" installiert ist kann ich nur aus 3 unpassenden Auflösungen wählen.


    Ich habe versucht den VirtIO Treiber vom bereitgestellten ISO von "D:\qxldod\w10\amd64" zu installieren. Es kommt der Fehler "The driver selected for this device does not support this version of Windows".

    Neuere und ältere zertifizierte QXL Treiber aus dem Internet für Windows 2016 und Windows 10 produzieren immer den gleichen Fehler.

    Die neueste verfügbare Version war die 0.18: https://www.spice-space.org/do…dm-dod/qxl-wddm-dod-0.18/

    Die Installation der Spice Guest Tools bricht ab, ebenfalls weil die Windows Version (angeblich?) nicht unterstützt wird.


    Auch wenn ich Remotedesktop nutzen und dort die Auflösung ändern kann, ist dies für mich keine Dauerlösung.


    Habt ihr einen Tipp welchen Treiber ich nutzen könnte oder ob ich die Auflösung durch einen Workaround ändern kann?

    Danke!

  • Findest du in dem ISO auch die INF Dateien für den Treiber? Dann könntest du über den Gerätemanager einfach den Treiber direkt einspielen. So kommst du an der Prüfung durch das Setup vorbei. Im schlimmsten Fall muss du danach einmal im abgesicherten Modus den Gerätetreiber wieder entfernen, wenn es überhaupt nicht funktioniert.

    autoit.de - Die Community


    Portfolio:

    3x RS 1000 SAS G7SE a1

    1x RS 2000 SAS G7SE a1

    1x RS 4000 SAS G8SE a1

  • Hallo sqizzel, ja, ich habe jedes mal versucht die Treiber direkt über den Gerätemanager zu installieren.

    Dort erhalte ich immer die "...does not support this version of Windows" Meldung.

  • Habe das Thema auch mal gestreift.


    Wenn ich es richtig verstanden habe, muss auf dem Host ein bestimmter vga-Eintrag für die Maschine gesetzt sein, damit der Treiber überhaupt funktioniert. vga-qxl statt vga


    Für den "guest-agent" scheint auch was zu fehlen, wenn ich es richtig sehe.

  • Hallo Zusammen,

    Auch ich bin jetzt in der Situation, ein Windows auf meinem Root-Server zu installieren.

    Das hat so weit auch alle geklappt, allerdings kann ich für den Display keine Full-HD Auflösung wählen. Unter Ubuntu war das möglich, unter Windows fehlen dafür anscheinend Treiber. Kann mir hier jemand aushelfen, hat einer von euch das schon mal hin bekommen?

  • Bist du über VNC unterwegs?

    Bei RDP passt sich das eigentlich immer an deinen Monitor an..

    Ich möchte mich am Ende gerne über Chrome Remote Desktop verbinden. Da gibt es einen so genannten "Curtain Mode", welcher auch die Auflösung an's Endgerät anpasst. Aber wie schon geschrieben, unterstützt der Display halt keine höhere Auflösung als 1200xIrgendwas. Sowohl unter VNC als auch über CRD.

  • Chrome Remote Desktop

    Das hab ich noch nie probiert..

    Das "Problem" hatte ich bisher immer bei VNC. Aber anstatt das "Problem" zu lösen, hab ich einfach immer das Windows-RDP verwendet :D

    Meine (Netcup) Produkte: VPS 1000 G7 SE, S 1000 G7, VPS 200 G8 Ostern 2019, IPs, Failover..

  • [..] hab ich einfach immer das Windows-RDP verwendet :D

    Windows RDP funktioniert nicht auf dem Chromebook, zumindest nicht zufriedenstellend.


    Ich bin jetzt für den Übergang in der He***er Cl**d. Die Haben alle Auflösungen verfügbar, also möglich ist es anscheinend. ;)

  • also möglich ist es anscheinend.

    Interessant, auf meinen privaten Hosts hatte ich das bisher nicht hinbekommen.

    Aber in diesem Service, von dem du da redest, wird, glaube ich, der Guest-Agend installiert..?

    Oder was ist sonst an deren Umgebung anders? :/

    Meine (Netcup) Produkte: VPS 1000 G7 SE, S 1000 G7, VPS 200 G8 Ostern 2019, IPs, Failover..