Subdomain an bestimmten Port weiterleiten

  • Hallo liebe netcup-Community,


    ich konnte bis jetzt keine Erfahrung in der Arbeit mit Domains sammeln und stoße aktuell auf diverse Probleme.


    Was mir aktuell am meisten am Herzen liegt ist die Weiterleitung von verschiedenen Subdomains an bestimmte Ports meines vServers.


    Ich arbeite gerne über Docker und nginx als Docker

    Beispiel:

    ts3.domain.de -> Port 9979

    team.domain.de -> Port 8111


    Habe bei meiner Recherche in diesem Forum von verschiedenen Verfahren gelesen

    • Apache
    • iptables (Geht aber meines Wissens nach nicht mit Subdomains, oder irre ich mich)
    • nginx reverse Proxy
    • Eigener DNS-Server auf dem vServer
    • Domain Eintrag in Netcup CCP

    Welcher dieser Verfahren/Methoden ist aktuell am besten geeignet und wie setze ich diese ein..?


    Mit freundlichen Grüßen


    Andrioshe

  • Meiner Meinung nach ist die einfachste Lösung [SRV Records] im CCP dafür zu nutzen. Ginge alternativ natürlich auch über [Bind].


    Das Programm muss allerdings auch SRV Records verstehen und lesen können, bei [Teamnspeak] ist es der Fall. Aus deiner Beschreibung wird nicht ganz ersichtlich, ob es dir nur um Teamspeak oder auch um andere Software geht? Denn dann müsste man ggf. andere Lösungen in Betracht ziehen.


    Gruß

    René

  • für TeamSpeak nutze ich auch SRV-Records.


    Für TeamCity BuildServer würde ich den nginx dann mit-verwenden, wenn du ihn eh schon hast. Dort kann man ein upstream auf z.B. localhost:7214 definieren (oderunter welchem Port auch immer dein TC läuft) und in der server-Direktive einfach alles an diesen upstream weiterleiten (ganz normaler reverse-proxy).


    //Edit: Statt "localhost" kannst du natürlich auch die IPs / Namen der anderen Docker-Container verwenden (entsprechende Netzwerk-Konfiguation vorausgesetzt).

  • Ich habe es eben noch nacheditiert im vorigen Beitrag: Du kannst auch nginx und den TC in jeweils eigenen Containern laufen lassen. Wichtig ist, dass das Hostsystem alle Anfragen auf Port 80 an deinen nginx-Container weiterleitet und der nginx-Container dann intern den TC-Container erreichen kann.

  • Update:


    Habe jetzt alles hinbekommen!


    Teamspeak, sollte funktionieren (muss warten) und Subdomains habe ich über Nginx reverse proxy gelöst (Sehr zu empfehlen: Automated Nginx Reverse Proxy Docker!)