Netzwerk: virtio oder e1000

  • Hallo,


    hat es einen bestimmten Grund, dass bei einem neu bestellten Root Server L der e1000-Treiber standardmäßig ausgewählt ist? virtio sollte doch performanter sein, oder? War früher glaube ich auch standardmäßig ausgewählt. Ich frag mich nur, was jetzt sinnvoller ist: e1000 oder virtio (bei einem Linuxgast)?


    Bei virtio steht "empfohlen", aber der e1000 ist Standard? Verkehrte Welt...

  • Guten Tag,



    wir mussten feststellen, dass der virtIO-Treiber durchaus Fehler hat. Diese äußern sich durch Paketverluste. Der e1000 ist nach unserer Erfahrung (diese basiert auf den Erfahrungen vieler Kunden) stabiler. Aus dem Grund ist dieser jetzt vorausgewählt.



    Mit freundlichen Grüßen


    Felix Preuß

  • Ok, gut zu wissen.


    Dann sollte nur noch der Text im VCP angepasst werden:


    virtio (schneller)
    e1000 (stabiler)
    rtl8139


    Oder komplett die Angabe in Klammern weg (dann kann sich jeder selbst informieren). Auf jeden Fall das "empfohlen" bei virtio weg. Wenn es unter gewissen Umständen zu Paketverlusten führen kann und deshalb von netcup nicht (mehr) standardmäßig eingestellt wird, sollte es auch nicht unbedingt empfohlen werden. ;)

  • Muss man etwas besonderes beachten, wenn man vom alten virtio auf e1000 umstellen will? Poweroff und dann ändern ist wohl das Minimum..


    Auf meinem Server habe ich CentOS 7 am laufen.

    CentOS 7 / nginx / php-fpm / postfix / rspamd / clamav / dovecot / nextcloud / docker / Elastic Stack running on VPS 500 G8 (x2) / VPS 2000 G8 Plus

  • Es kommt drauf an wie unter CentOS 7 die Verbindungen eingerichtet sind.
    Wenn die alte Methode zum tragen kommt, reicht es aus die Mac Adresse und die udev Regel zu tauschen.
    PS: Ich habe auf meiner Kiste (CentOS 7.1) bisher keine Probleme mit dem virtio Modul.