Debian Squeeze 64Bit Plesk 11 - Debian 7.8 - Ordnerstruktur

  • Hallo Zusammen,
    ich habe gerade meinen ersten Rootserver aufgesetzt, habe aber anscheinend gerade ein Verständnis-Problem und würde mich über ein kurzes Feedback freuen.


    Installiert wurde Debian Squeeze 64Bit Plesk 11 - Debian 7.8 und nun wollte ich ioncube und Zend einrichten.


    Meine Fragen:
    1. Zugriff auf php.ini zum Beispiel /var/www/vhosts/system/XXX/etc/php.ini (Eintrag in phpinfo) ... wenn ich mich per FTP oder SSH anmelde sehe ich diesen Ordner nicht - muss ich diese nun manuell erstellen oder existieren diese evtl.?? Kann ich die php.ini dann direkt editieren?
    2. Kommen die Einträge zu Zend/Ioncube direkt in die php.ini oder füge ich dies im Plesk in den php-settings hinzu?


    Sorry für diese sicherlich oft durchgekauten und grundsätzlichen Fragen aber vlt. hat jemand mal ähnliche Probleme bei seinem ersten Root-Server gehabt ;-) Ich schaue nochmal weiter ob ich im Forum etwas finde ...


    Vielen Dank für ein schnelles Feedback. Gruß Ulrike :thumbsup:

  • ... danke für dein schnelles Feedback!! Leider beantwortet dies meine Fragen nicht :(


    ist es "normal" die Ordner für die php.ini selbst zu erstellen? und wie bzw. werden die Einträge dann gesetzt?


    Aktuell probiere ich verschiedene Pfade und Schreibweisen vom DOCUMENT_ROOT aus, etc.



    php_admin_value zend_extension /var/www/vhosts/XXX/httpdocs/ioncube/ioncube_loader_lin_5.4.so
    php_admin_value zend_extension /var/www/vhosts/XXX/httpdocs/zend/ZendGuardLoader.so


    zend_extension=/usr/local/lib/ioncube/ioncube_loader_lin_5.4.so


    zend_extension=/usr/local/lib/zend/ZendOptimizer.so


    zend_extension=/var/www/vhosts/XXX/httpdocs/ioncube/ioncube_loader_lin_5.4.so
    zend_extension=/var/www/vhosts/XXX/httpdocs/zend/ZendOptimizer.so


    danke, uli

  • mit folgendem Workaround konnte auch zendGuard für php.5.4 geladen werden:


    Schritt 1: Hosting-Einstellungen > PHP-Unterstützung > Apache-Modul


    Schritt 2: /etc/php5/apache2/php.ini bearbeiten



    weitere Schritte:
    - Zend Guard Loader (Runtime for PHP 5.x) + Systemtyp finden und herunterladen und Datei entpacken
    - ZendGuardLoader.so nach /usr/lib/php5/20090626+lfs kopieren (Name 20090626+lfs kann anderweitig abweichen)
    - leere Datei im Verzeichnis /etc/php5/conf.d mit dem Namen ZendGuardLoader.ini mit folgenden Inhalt erstellen:
    extension=ZendGuardLoader.so und abspeichern
    - Apache neu starten


    dies klappt zu mindestens mit diesem Setup :)