Probleme nach IP-Umstellung

  • Hallo Forum,


    mir wurde mitgeteilt, dass meine alte IP-Adresse abgeschaltet und meinem vServer eine neue zugewiesen würde. Das ist auch geschehen. Im VCP werden sowohl die alte als auch die neue angezeigt. Ich habe alle mir bekannten Einstellungen geändert. Das betrifft vor allem

    • die DNS-Einstellungen im CCP,
    • die /etc/hosts,
    • die Apache2-Vhost-Konfiguration,
    • alle Einstellungen, die den Mailserver
      betreffen.

    SSH und der Webserver arbeiten einwandfrei. Was jedoch nicht funktioniert ist die Aktualisierung der Paketquellen mittels apt-get update. Der Befehl kommt über die 0% beim Laden der ersten Quelle nicht hinaus. Auch ein wget jeglicher Art oder ein bloßes ping finden keine Server in der weiten Welt. Es scheint als habe mein vServer Probleme, nach draußen zu telefonieren. Eingehende Verbindungen sind niemals ein Problem, da auch Mails empfangen, aber nicht versendet werden können.


    Die Nameservereinstellungen habe ich, wie in diesem Beitrag kürzlich empfohlen wurde, geändert.


    Interessanterweise liefert mir ifconfig zwei Interfaces namens eth0 und eth0:v324234 (Nummer geändert), von denen ersteres die alte IP-Adresse und letzteres die neue IP-Adresse bedient. Jeglicher Traffic läuft laut ifconfig scheinbar über das Gerät eth0 (alte IP-Adresse), für das auch RX- und TX-Angaben angezeigt werden. Für das Gerät eth0:v324234 (neue IP-Adresse) liefert ifconfig keine Trafficinformationen, als ob darüber nichts laufen würde. Die Firewall (ist im VCP freigeschaltet) ist im Moment durchlässig. Daran kann es eigentlich nicht liegen.


    Vielleicht noch ein interessantes Detail könnte diese Postfix-Fehlermeldung sein, ansonsten geben die Logs nichts her: […] Host or domain name not found. Name service error for name=arcor.de type=MX: Host not found, try again […]. Sie wurde beim Versuch erzeugt, eine Mail rauszusenden. Wie gesagt, empfangen geht einwandfrei.


    Hat es mit der Namensauflösung zu tun? Ich wüsste aber nicht, wo ich noch was einstellen kann. Selbst wenn ich den Google-Nameserver 8.8.8.8 hinzufüge, ändert sich nichts.


    Wenn jemand eine Idee hat, wäre das :thumbsup: !

  • Danke, Christian! Ich habe entsprechende Beiträge im Forum gefunden und konnte das Problem schließlich mit Hilfe des Supports lösen. Ging ratzfatz. Falls noch jemand das Problem haben sollte: Es lohnt sich auf jeden Fall alle oben genannten Punkte vorher abzuarbeiten, i.e. DNS-Einträge ändern, neue Nameserver in die resolv.conf eintragen, /etc/hosts und so weiter. Dann ist der Rest durch den Support nur noch eine Sache von Sekunden... Grüße, Thilo