UDP Probleme auf neuem RS 2000 G9

  • Ich habe mir kürzlich einen neuen RS 2000 G9 zugelegt. UDP funktioniert jedoch nicht. Sowohl mit Arch Linux und Ubuntu 20.04 folgendes Phänomen:

    Terminal 1: ncat -4 -u -l -p 27015

    Terminal 2: ncat -4 -u 127.0.0.1 27015


    Sobald man was schicken möchte: Ncat: Connection refused.


    Firewall enthält keine zusätzlichen Regeln und sollte lokal UDP Traffic erlauben:

    Hat jemand noch dieses Problem? Falls nicht, werde ich wohl den Server wieder kündigen und meinen alten Server noch eine Weile behalten. Ohne UDP ist halt doof.

  • VPS Karneval 2020 mit Docker unter Debian Buster:


    Also ich kann das beschriebene nicht reproduzieren. Passiert das ganze bei dir auch im Rettungsmodus?

    Ich vermute das Problem irgendwie nicht so wirklich im Server, sondern eher im Betriebssystem.

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | VPS Karneval 2020


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Also ich kann das beschriebene nicht reproduzieren. Passiert das ganze bei dir auch im Rettungsmodus?

    Ich vermute das Problem irgendwie nicht so wirklich im Server, sondern eher im Betriebssystem.

    Auf meinem Root-Server M SATA v6.0 tritt das Problem auch nicht auf. Dein Beispiel zeigt aufgrund der Verbingslosigkeit von UDP leider auch nicht, ob es geht oder nicht. Nur localhost funktioniert auch nicht.


    Ein frisch installiertes Arch Linux oder Ubuntu sollte auch eigentlich keine Firewall Regeln gesetzt haben.

  • Ich denke auch nicht, dass es am Server selbst liegt. UDP ist doch eins der grundlegensten Protokolle überhaupt und wird bestimmt nicht nur für einen Server gesperrt.

    Jedenfalls hab ich gestern noch munter UDP Pakete in Richtung meines Servers geballert, war aber auch kein G9 :)

  • Ich hatte Docker nachinstalliert. Das ist richtig. Die Anwendung läuft eigentlich in Docker und verwendet UDP. Daher hatte ich das auch mit und ohne docker getestet.


    Ich habe jetzt nochmal Ubuntu 20.04 installiert. Es geht auch mit einer wirklich frischen Installation nicht.

  • Und ja, der Port 27015 gehört zu einem Gameserver (Garry's Mod bzw. Source Spiele im allgemeinen). Da aber der schon nicht läuft, wollte ich das auf ein allgemeineres Problem herunter brechen (kein Docker, kein Gameserver). ncat ist eigentlich so simpel, dass es gehen müsste.

  • Welchse netcat (version) hast du denn wie installiert? Es gibt da durchaus verschiedene inkompatible Versionen. Bei manchen darf man -l und -p nicht gemeinsam verwenden. Da wäre das dann

    Code
    1. ncat -4 -l -u 27015

    Bei der Ubuntu manpage steht -p auch nur als source port: http://manpages.ubuntu.com/manpages/bionic/man1/ncat.1.html

    Mit nc -h verifizieren, welche Version läuft (siehe https://en.wikipedia.org/wiki/Netcat für Unterschiede nc <-> ncat)

    Nach dem starten überprüfen, ob richtig gelauscht wird: "netstat -an | grep 27015"

  • Also ich mach das jetzt mal echt.

    Ich gehe erst ins SCP, dort nehm ich meinen Server und installiere unter Medien ein Ubuntu 20.04, minimal, mit großer Partition.


    Nun einloggen:

    Session a)

    apt-get install ncat

    ncat -4 -u -l -p 27015


    Session b)

    ncat -4 -u 127.0.0.1 27015


    Und alles was ich auf Session b schreibe sehe ich auf Session a.

    Wenn das so bei dir nicht funktioniert dann ist hier irgendwas aber sehr komisch...