Jitsi auf RS 1000 G8

  • Hallo zusammen,


    aufgrund einer ausgefallenen Familienfeier kam uns die Idee, die Jubilare (60. Hochzeitstag) per Videoschalte zu "besuchen". Grundsätzlich sind alle Beteiligten mit dem Internet soweit vertraut, es soll so einfach wie möglich sein. Meine Wahl fiel daher auf Jitsi.

    Die Aussagen bezüglich der notwendigen Ressourcen sind etwas schwammig und auch im Forum dort gibts unterschiedliche Aussagen.
    Hat jemand einen Jitsi-Server auf einem RS 1000 G8 erfolgreich laufen? Teilnehmerzahl wird 20-25 nicht übersteigen.

    Während des Veranstaltung würde ich alle anderen Dienste auf dem Server so weit wie möglich stoppen.

    Danke schonmal

  • Zu empfehlen ist dann das alle den Client oder als Browser Chrome verwenden, kein Firefox.


    Die 2 CPU Kerne könnten knapp werden, ich würde das vorher erstmal mit paar Leuten testen und den Server beobachten.


    Es gibt noch ein paar Tuning Möglichkeiten um auch die Last von den Clients zu nehmen, z.B.

    https://community.jitsi.org/t/…ther-poor-quality/31699/9


    Oder auch pauschal die Videoqualität runterzudrehen von 720p auf 480p. Würde bei meiner Familie auch völlig ausreichen. xD


    Ich habe ein Jitsi Docker Meet auf einem anderen Server, mit 8 CPU Kernen und 8 GB Ram, bei 22 Leuten geht der Load nicht über 1.xx. Es peakt natürlich mal kurz wenn alle aufeinmal reinkommen oder gehen.

  • Super Danke.

    Ich denke, es werden sowieso weniger Leute, aber wir werden uns auf alles einstellen.
    Testen ist eh klar, nur wenn es ein "no-go" gewesen wäre, hätte ich mir das hoch und runter installieren sparen können.

  • Hallo zusammen,


    aufgrund einer ausgefallenen Familienfeier kam uns die Idee, die Jubilare (60. Hochzeitstag) per Videoschalte zu "besuchen".

    Für so eine einmalige Sache braucht es ja eigentlich keinen eigenen Server, oder?

    Da könntest du auch einen der zahlreichen öffentlichen Server nutzen.

  • Die Aussagen bezüglich der notwendigen Ressourcen sind etwas schwammig und auch im Forum dort gibts unterschiedliche Aussagen.

    Meine Erfahrung ist hier, dass Prozesssormäßig auch kleinere RS ausreichen.

    Der (vermutete) Engpass ist m.e. die fehlende garantierte Bandbreite der NC Server. Eventuell in Verbindung mit den verwendeten "fair use" algo, der vermutlich einzelne VM mit viel Traffic ausbremst.

    Bei mir hat sich die Stabilität erst dann schlagartig verbessert (bis zu 400 gleichzeitige Teilnehmer problemlos), als ich auf einen Server mit einer dedizierten Netzwerkanbindung gewechselt habe.

    Mein Resümee ist hier, daß NC Server (auch die RS) nicht für Echtzeitanwendungen geeignet sind.

  • Für so eine einmalige Sache braucht es ja eigentlich keinen eigenen Server, oder?

    Da könntest du auch einen der zahlreichen öffentlichen Server nutzen.

    Sicher, das wird ggf. auch so kommen, wenn der RS1000 nicht richtig funktioniert. Es geht nur der Spieltrieb in mir durch :)

  • Innerhalb eines Calls wird es bei mehr als 10 Video Streams wird es bei vielen Computern auch kritisch für den Browser. Mein Maximum war bisher 12 Webcams in einem Call und da ist bei dem einen oder anderen das Browser Tab abgestürzt.

    Firefox?:/

    Edit: <sarcasm>Oder Chrome? Wenn letzteres: Mehr RAM</sarcasm>

  • Bei mir hat sich die Stabilität erst dann schlagartig verbessert (bis zu 400 gleichzeitige Teilnehmer problemlos), als ich auf einen Server mit einer dedizierten Netzwerkanbindung gewechselt habe.

    Mein Resümee ist hier, daß NC Server (auch die RS) nicht für Echtzeitanwendungen geeignet sind.

    Die gleiche Erfahrung und Schlussfolgerung habe auch ich gemacht.

  • Der (vermutete) Engpass ist m.e. die fehlende garantierte Bandbreite der NC Server. Eventuell in Verbindung mit den verwendeten "fair use" algo, der vermutlich einzelne VM mit viel Traffic ausbremst.

    In einem anderen Ticket schlug hier wohl der DDOS-Schutz an.

  • Der (vermutete) Engpass ist m.e. die fehlende garantierte Bandbreite der NC Server. Eventuell in Verbindung mit den verwendeten "fair use" algo, der vermutlich einzelne VM mit viel Traffic ausbremst.

    Hat schon jemand Jitsi auf einem der neuen G9 RS ausprobiert, die ja 2.5 GBit bieten sollen?

  • Da steht ja gerade, dass die 2,5 GB eben nicht garantiert sind (Im Durchschnitt 1 GB) , sondern dass man das optional dazubuchen kann. Kostet dann halt entsprechend mehr


    Falls man den Text aus der Abbildung nicht wirklich lesen kann, hier nochmal der Text daraus:

    Quote

    Für Traffic von und zu Ihrem Server fallen keine Kosten an. Im Durchschnitt steht Ihnen eine Bandbreite von mindestens 1 Gbit/s zur Verfügung, vorausgesetzt der Root-Server verfügt über eine 2,5 Gbit/s Netzwerkkarte.


    Werden innerhalb eines Monats mehr als 120 TB Traffic verbraucht und zusätzlich durchgehend über einen Zeitraum von mehr als 60 Minuten durchschnittlich mehr als 1 Gbit/s Bandbreite belegt, kann die Netzwerkanbindung des Server auf minimal 200 Mbit/s limitiert werden, damit anderen Kunden kein Nachteil entsteht.


    Optional bieten wir auch dedizierte Netzwerkkarten mit garantierter Bandbreite an. Unser Support berät Sie gerne dazu.

  • "

    Werden innerhalb eines Monats mehr als 120 TB Traffic verbraucht und zusätzlich durchgehend über einen Zeitraum von mehr als 60 Minuten durchschnittlich mehr als 1 Gbit/s Bandbreite belegt, kann die Netzwerkanbindung des Server auf minimal 200 Mbit/s limitiert werden, damit anderen Kunden kein Nachteil entsteht.

    "

    Kann mir das nochmal jemand so erklären, daß ich es verstehe?

    Heißt das, dass ich jeden Monat mindestens 120GB Fullspeed Traffic machen kann, ohne auf die 60Minuten Regel achten zu müssen?

    Und gilt das für Up plus Download? Also nur 500Mbit? Und wird dann auf 100Mbit Down plus 100Mbit Up limitiert?

    Wie beeinflusse ich, daß zb. während einem Backup, niemand etwas hoch lädt, damit ich nicht in "den Durchschnitt" laufe? Wann werden die Zeitfenster resettet?

    Reicht es also wenn ich nach 59Minuten mal kurz weniger als 1Gbit ziehe?

    Und vor allem: weshalb entsteht anderen Kunden während meiner ersten 120GB kein Nachteil?

    Diese seltsame Formulierung (und noch weniger das wirkliche Drosseln) konnte ich schon bei der vorletzten Regelung nicht verstehen oder nachvollziehen.

  • Heißt das, dass ich jeden Monat mindestens 120GB Fullspeed Traffic machen kann, ohne auf die 60Minuten Regel achten zu müssen?

    Dir stehen 120TeraByte Traffic bei den neuen RSG9 Produkten zur Verfügung, nicht 120GB! Die 60 Minuten Regelung steht in keiner Abhängigkeit zu deinem aktuell verbrauchten Traffic.


    Und gilt das für Up plus Download? Also nur 500Mbit? Und wird dann auf 100Mbit Down plus 100Mbit Up limitiert?

    Wie kommst du auf die angesprochenen 500mbit/s? Falls deine Netzwerkanbindung wirklich mal limitiert werden sollte, beziehen sich die 200mbit/s (minimal!) sicherlich auf die Summe deines Traffic's. Sprich gehen 150mbit/s raus sollten problemlos noch minimal 50mbit/s rein kommen können. Mehr kann dir hierüber aber wohl nur der Support sagen.


    Wie beeinflusse ich, daß zb. während einem Backup, niemand etwas hoch lädt, damit ich nicht in "den Durchschnitt" laufe? Wann werden die Zeitfenster resettet?

    Wer auf deinem System Was machen darf, kannst letztendlich nur du entscheiden (gut, netcup ist objektiv gesehen die letzte Instanz aber die lasse ich mal außer acht). Das Zeitfenster würde ich jetzt auf den jeweils laufenden Monat beziehen.


    Reicht es also wenn ich nach 59Minuten mal kurz weniger als 1Gbit ziehe?

    Ich denke diese Unterbrechungen werden vom System erkannt und folglich auch irgendwann zur Bandbreitenbegrenzung führen. Die Limitierung soll ja das Netzwerk und alle daran angebundenen Server genau vor so etwas wie von dir angesprochenes schützen.


    Und vor allem: weshalb entsteht anderen Kunden während meiner ersten 120GB kein Nachteil?

    Wie gesagt TB nicht GB 8o


    Stell dir eine Familie vor mit einem Internetanschluss von max. 50mbit/s. Würde der Sohn jetzt diese 50mbit/s schon konstant für sich beanspruchen, schauen alle anderen Familienmitglieder in die Röhre und werden sich auf kurz oder lang beschweren. Deshalb ist das ganze bei netcup auf FairUse aufgebaut und ich persönlich finde es von der Preis/Leistung her gesehen mehr als Fair :thumbup:

  • Dir stehen 120TeraByte Traffic bei den neuen RSG9 Produkten zur Verfügung, nicht 120GB! Die 60 Minuten Regelung steht in keiner Abhängigkeit zu deinem aktuell verbrauchten Traffic.

    Natürlich T nicht G. Dieser Tippfehler sollte eigentlich garkeiner Erwähnung wert sein.

    Ansonsten ist diese Interpretation, ja mal wieder eine ganz neue.

    Wie kommst du darauf, die so überzeugt zu äußern?

    Zumal sie m.e. eine der Theorien ist, die der Text ziemlich ausschließt. Fullspeed und Begrenzung sind ja gegenteilige Aussagen.

    Ich glaube bereits seit längerem, dass diese Formulierung mit Absicht so uneindeutig gewählt ist.

    Bis jetzt kamen auch jedes mal viele verschiedene Interpretationen raus.


    Der Rest deines Posts geht ziemlich an der Fragestellung vorbei...