Root-Server starten/Einrichten

  • Moin,


    Ich würde dir für dein Vorhaben empfehlen, dass du dir ein Cloud Desktop Provider (VDI) suchst.Das ist nählich dass, was du eigentlich möchtest.

    Dann ist es eine ganz normale Windows Enterprise (Desktop) Edition und keine Windows Server Edition mehr. Der Betrieb der VM erfolgt duch den Provider, ebenso wird die Lizenz von diesem gestellt. Der Zugriff erfolgt meistens nicht über RDP sondern je nach verwendeter Technik über ein spezielles Protokoll (z.B. VMware Blast Extreme bei Horizon), welches viel Sicherer und Performanter für solche Zwecke ist. Preislich dürfte das gleich sein. Hatte auch mal einen Cloud Desktop und hatte 15 Euro gezahlt.


    MfG

  • Danke für den Tipp. Darf ich fragen, was der Vorteil gegenüber einem Windowsserver ist?

  • Der Provider übernimmt Administration, Absicherung und Lizenzierung im Gegenzug für etwas weniger Flexibilität und einen Obolus deinerseits.


    Wenn du einfach Desktop Software laufen lassen willst, hast du so viel weniger Arbeit/Aufwand.

    Falls du auch einen Dienst auf Windows-Basis laufen lassen willst, kommst du um einen vServer (und Windows Server Installation) nicht herum.

    CentOS 7 / nginx / php-fpm / postfix / rspamd / clamav / dovecot / nextcloud running on RS 1000 SSDx4 G8 / VPS 500 G8 / VPS 2000 G8 Plus

  • Soooo nicht.

    Ich habe meine Frage ganz genau formuliert und dieses wurde mir bejaht...


    Das war meine Frage, auf die ich obige Antwort bekommen habe: pasted-from-clipboard.png


    Deswegen gibt es bei Produkten auch eine Leistungsbeschreibung. In der steht nichts von einer Windows-Lizenz, sondern nur von KVM. Mit Software ist daher das CCP und das SCP gemeint. Aber es stimmt leider schon, dass der Support in letzter Zeit etwas Interpretationsspielraum in seinen Antworten lässt. Jedenfalls sollte jedem, der das notwendige Wissen für den Betrieb eines Servers mitbringt, klar sein, dass Microsoft keine Lizenzen verschenkt und, was in der Leistungsbeschreibung nicht explizit drinnen steht, auch nicht dabei ist.

  • hey, jeder fängt mal klein an. Hinweise oder Tipps hätte ich auch gerne angenommen und mich gefreut. Quasi: Achte auf deine Sicherheit, guck dir mal folgende Einstellungen/Programme an: ....


    Aber die Formulierung hat mich sehr schmunzeln lassen.

    Klar hat jeder klein angefangen. IdR. aber meistens im privaten/kleinen oder beruflichen Umfeld. Wo und wie auch immer, aber fast immer in einer gesicherten Umgebung ohne direkten Zugriff von außen.

    Als Hinweiss und Tip: CIS Hardening ist für den Anfang eine gute Lektüre.

  • Ich habe meine Frage ganz genau formuliert und dieses wurde mir bejaht...

    Windows-Lizenz ist (nach derzeitigem Stand) jedenfalls keine enthalten, egal wie missverständlich der Support hier eventuell geantwortet hat.


    Dir sollte dadurch aber kein finanzieller Nachteil entstehen, da Du notfalls die Zufriedenheitsgarantie oder das Widerrufsrecht nutzen kannst! :-)


    PS: Am Ende der E-Mail ist ein Link zur Beschwerdestelle enthalten, falls Du mit der damaligen Antwort des Supports völlig unzufrieden bist.