OS Neuinstalltion / Netzwerkeinrichtung

  • Hallo.


    Ich bin nun seit einigen Tagen glücklicher Besitzer eines Rootservers und möchte in den nächsten Tagen Ubuntu 20.04 Server installieren. Aus diesem Grund mache ich mir aktuell Gedanken, wie das speziell in meinem Fall aussehen soll. Ich habe zwar bei mir privat schon diverse Ubuntuserver aufgesetzt, aber ich bin mir bei einem Rootserver nicht 100% sicher alles richtig zu machen. Die fertigen Iso.-Dateien kommen für mich nicht in Frage, da ich gern die Platte manuell partitionieren möchte.

    Gut, bei der Installation von Ubuntu kommt man irgendwann an den Punkt, wo ich das Netzwerk konfigurieren muss. Meine Frage ist nun, was ich dort genau eingeben muss.


    Subnetz: ?

    Address: die ip, die mir zugewiesen wurde / im SCP zu finden

    Gateway: Ist auch im SCP zu finden

    Nameserver: ?

    Proxy address: wird nicht eingerichtet


    Ist das soweit korrekt? Wie ihr seht, bin ich mir unsicher was das Subnetz und den Nameserver angeht. Könnt Ihr mir evtl. einen Tipp geben?

  • Subnetz: ?

    Das wird dann wohl eher die Subnetzmaske oder auch Netzwerkmaske sein? :/


    Deine IP taucht im SCP mit einem CIDR Suffix (z.B. /22) auf - den kann man in eine Subnetzmaske "umrechnen", hier ist ein Rechner.


    Nameserver: ?

    Siehe Netcup Wiki --> https://www.netcup-wiki.de/wiki/Nameserver



    Wenn dir das nicht hilft, dann sag gerne auch nochmal bescheid :)

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | VPS Kaneval 2020 | WH 1000 SE


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Proxy-Einstellungen brauchen wir ja nicht, ist das richtig?

    Na im Normalfall nicht. Dann kann dein Server ja selbst direkt ins Internet gehen.

    Wenn du explizit einen nutzen möchtest, dann musst du den natürlich dort eintragen. ;)


    Ich danke.

    Gerne :)

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | VPS Kaneval 2020 | WH 1000 SE


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Die ISO Dateien von Netcup sind die original ISO Images ohne Modifikation.


    Du verwechselt die gerade mit den OS Images, die gar nicht bis stark (z.B. Plesk) modifiziert sind.

  • So in etwa.

    Stell dir vor man installiert ein Betriebssystem mit einer ISO, konfiguriert es dann nach Wunsch und erstellt einen Snapshot, den jeder einspielen kann. Das ist ein Image.


    Die ISO ist das Installationsmedium vom "Hersteller" des Betriebssystems - wenn du damit installierst, kannst und musst du alles von Hand einrichten und konfigurieren. Das sollte in meinen Augen auch immer das Mittel der Wahl sein.

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | VPS Kaneval 2020 | WH 1000 SE


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Wenn ich während der Installation nach einem Servernamen gefragt werde, muss ich den Servernamen angeben, der mir von netcup vorgegeben wurde, oder kann ich einen x-beliebigen angeben? Letztlich wird der Servername (neben der IP) doch als Identifikationsmerkmal bei netcup genutzt, oder ist das egal? Ich würde halt gern einen anderen Namen verwenden, als diesen ellenlangen Defaultnamen aus Zahlen.

  • Wenn ich während der Installation nach einem Servernamen gefragt werde, muss ich den Servernamen angeben, der mir von netcup vorgegeben wurde, oder kann ich einen x-beliebigen angeben? Letztlich wird der Servername (neben der IP) doch als Identifikationsmerkmal bei netcup genutzt, oder ist das egal? Ich würde halt gern einen anderen Namen verwenden, als diesen ellenlangen Defaultnamen aus Zahlen.

    Es kann ein anderer Servername eingetragen werden.