in /root/ verschwinden neu angelegte Dateien.

  • Hi, bei einem Rootserver mit Plesk war ich mit dem Schreiben und Testen von bash Scripten im /root/ Ordner beschäftigt..


    Ob das Problem neu ist weiß ich nicht, aber es verschwinden alle neu angelegten Dateien ausser jene mit Punkt wie ".history". bis zum nächsten Login.


    Gruß.

  • Ob das Problem neu ist weiß ich nicht, aber es verschwinden alle neu angelegten Dateien ausser jene mit Punkt wie ".history". bis zum nächsten Login.

    Platte voll? -> df -h

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Auf der 2TB Platte sind 1,5TB frei..


    Bin mitlerweile auch schon 20 Jahre im schwarzen Bildschirmkasten Namens Shell beschäftigt, also geschaut hatte ich das auch schon.. mit 2TB sollte das nicht passieren.. ich überlegte gerade wegen den Netcup-Backup Abbildern, aber da kommen auch keine 2TB zusammen.. wegen der Medien-Optimierung gestern ist jetzt nur noch 1 Image mit 350GB und die Linuxpartition mit 350GB belegt. (Ich weiß ja nicht wie das gemacht wird, ein Image kann man ja nicht erstellen wenn die Platte zu voll ist.)



    Mount:

    df -h

    Code
    1. udev 32G 0 32G 0% /dev
    2. tmpfs 6,3G 41M 6,3G 1% /run
    3. /dev/sda2 2,0T 354G 1,5T 19% /
    4. tmpfs 32G 0 32G 0% /dev/shm
    5. tmpfs 5,0M 16K 5,0M 1% /run/lock
    6. tmpfs 32G 0 32G 0% /sys/fs/cgroup
    7. nfsxxxxxxxxxxxxxxxxx 250G 141G 110G 57% /mnt/storage
    8. tmpfs 6,3G 0 6,3G 0% /run/user/0

    df -i


    Code
    1. udev 7,9M 328 7,9M 1% /dev
    2. tmpfs 7,9M 492 7,9M 1% /run
    3. /dev/sda2 125M 3,2M 122M 3% /
    4. tmpfs 7,9M 1 7,9M 1% /dev/shm
    5. tmpfs 7,9M 17 7,9M 1% /run/lock
    6. tmpfs 7,9M 15 7,9M 1% /sys/fs/cgroup
    7. xxxxxxxxxxxnfs 7,5M 827K 6,7M 11% /mnt/storage
    8. tmpfs 7,9M 11 7,9M 1% /run/user/0
    Code
    1. 524331 0 -rw-r--r-- 1 root root 0 Sep 25 18:17 /root/test123
    Code
    1. 524331 4,0K -rw-r--r-- 1 root root 61 Sep 25 18:19 /root/test123
    Code
    1. 18:19:12 up 19:08, 1 user, load average: 0,03, 0,08, 0,09
    Quote
    Code
    1. '/root/test123' wurde entfernt
  • Soweit alles in Ordnung. Dateien können offenbar normal geschrieben und gelesen werden.


    Wie genau stellt Du normalerweise fest, dass Dateien verschwinden? Was genau machst Du? Kannst Du das Problem mit ein paar Befehlen reproduzieren?


    Mir ist noch immer nicht klar, was Du mit "bis zum nächsten Login" meinst. Es könnte genauso sein, dass ein Cronjob läuft, der rm /root/* ausführt, dabei würden Dotfiles bestehen bleiben. Oder Deine .bashrc/.profiles/usw. enthält etwas, was für die Löschung verantwortlich ist.

  • Also ich bemerke das beim nächsten Login das die Dateien fehlen, vorhin ist es beim arbeiten im Verzeichnis passiert.



    Reproduzierbar? Ich bin in Root, will nen Bash Script starten und bekomme File not Found. Habe dieses aber vor einer Stunde mit nano erstellt und getestet.


    Ich dachte halt das ist nen Cronjob von Plesk oder so.. aber google mal "plesk Root" :D


    Ich habe jetzt mal ein Testscript gestartet:

    Code
    1. #! /bin/sh
    2. while true
    3. do
    4. sleep 1s
    5. if [ ! -f "/root/test123" ];
    6. then
    7. echo "Time: $(date)" >> /opt/auto/debug.log
    8. touch "/root/test123"
    9. fi
    10. done
  • Löscht da vielleicht ein cronjob mit einer nicht initialisierten Variable am falschem Ort etwas?

    Danke, ich denke mitlerweile auch das es ein Cronjob sein muss.. zwar sind es mal 15Minuten und mal 30 aber ist ja trotzdem regelmässig. Ich kommentiere jetzt mal nach und nach einen Cronjob aus.

    Gegebenenfalls helfen hier die inotify-tools (siehe inotifywatch)?

    Danke


    EDIT: Ja das war eine lange Cronjob Zeile vom Vorgänger Admin, welche ich beim Serverumzug zu Netcup einfach nur kopiert habe.


    Ich habe alle Cronjobs die nicht von Plesk waren auf minütlich gesetzt.

  • Und das komische ist ich hatte die Befehle ja kurz mal getestet, mir war das nur nicht aufgefallen da komischerweise PATH am anfang durchsucht wurde.


    z.B. "find /tmp/ *" fängt auch in Tmp an, steigt nach Tmp dann in /root/ ein WHYEVER.. ich hatte nur geschaut ob auch in tmp eingestiegen und gelöscht wird.

  • ich weiss jetzt garnicht ob man mit www-data in /var/www landet.. das wäre was geworden.


    ich denke mal das problem bestand durch den alten Server auch schon und da ich die cronjobs übernommen habe (die ich nicht selbst erstellt habe), ist mir das bis Dato garnicht aufgefallen.


    Es wurden damit Temp Ordner im Webspace gelöscht.