[UPGRADE] Debian Wheezy auf Jessie

  • Hallo zusammen,


    ich habe einen Root-Server L SSD v6 und möchte endlich von Debian Wheezy auf Jessie upgrade.

    Da ich das zuvor noch nicht gemacht habe und mir immer xtausend Gedanken dazu im Kopf rumschwirren, wollte ich lieber einmal hier nach Rat und Hilfe fragen.


    Meine Fragen:

    Auf was muss ich achten, wovon sollte ich auf jeden Fall ein Backup machen (Daten und Datenbank sind eh klar) und was könnte im schlimmsten Fall gar nicht mehr funktionieren?


    Ich hatte bereits per Suche nachgesehen, aber nichts in der Art gefunden, was meine Fragen beantwortet.


    Bin über jede Hilfe von euch sehr dankbar! :)


    Liebe Grüße,

    Shirisu

  • Was schief gehen kann? Alles! :D Spaß beseite: Das hängt vor allem davon ab, was darauf läuft. Je nach verwendeter Software und Konfiguration sind vielleicht größere Anpassungen notwendig. Manche Pakete werden eventuell gar nicht mehr bereitgestellt!


    Mach am Besten vorher ein komplettes Backup (z.B. mittels rsync, tar, …) der ganzen virtuellen HDD. Wenn es Dein Produkt unterstützt und Du mehr als 50% freien Speicherplatz hast, erstelle vorher einen Snapshot im SCP. Achtung: Ein Snapshot ist kein Backup, da es auf dem gleichen Speichermedium liegt! Das sollte nicht Deine einzige Absicherung sein.


    Guter Lesestoff bevor Du beginnst: https://www.debian.org/release…otes/ch-upgrading.de.html

  • Haha ja, das mit "alles" hatte ich halt auch im Kopf :D


    Dankeschön! :)


    Das hilft mir denke ich auch schon ganz gut weiter - werde ich mir morgen gleich mal alles in Ruhe durchlesen.

    An einen Snapshop habe ich auch gedacht - den kann ich ja dann einfach per FTP runterladen, zumindest steht das so im SCP - nur bin ich noch nicht ganz schlau daraus geworden, wie ich den dann genau wieder einspiele, wenn doch was schief läuft?


    Meine Konfiguration sollte ich mir dann wohl auch nochmal genauer angucken - es ist schon so lange her, dass ich das alles eingerichtet hab und leider habe ich mir damals nicht so viele Notizen dazu gemacht (was ich nun sehr bereue :/).


    Aber vielen Dank erstmal für die Infos! :)

  • An einen Snapshop habe ich auch gedacht - den kann ich ja dann einfach per FTP runterladen, zumindest steht das so im SCP - nur bin ich noch nicht ganz schlau daraus geworden, wie ich den dann genau wieder einspiele, wenn doch was schief läuft?

    Den brauchst Du standardmäßig gar nicht herunterladen, außer Du willst eine weitere Absicherung haben. Snapshot-Exporte (Downloads über FTP) kosten außerdem Geld, außer Du hast noch ungenutzte Exportoptionen rumliegen! Das siehst Du direkt im SCP, eine Buchung weiterer Exporte ist über das CCP möglich.


    Wenn der Snapshot nicht gelöscht wurde, ist er im SCP direkt sichtbar und kann problemlos mit wenigen Klicks wiederhergestellt werden. Das sollte im verlinkten Wikibeitrag alles beschrieben sein: https://www.netcup-wiki.de/wik…rol_Panel_(SCP)#Snapshots


    Wenn etwas unklar ist, einfach nachfragen.

    Vorsicht, der Link ist für Stretch bzw. die jeweils aktuellste stabile Debian Ausgabe!


    Die Besonderheiten von Jessie werden im vorherigen Link von mir behandelt.

  • Den brauchst Du standardmäßig gar nicht herunterladen, außer Du willst eine weitere Absicherung haben. Snapshot-Exporte (Downloads über FTP) kosten außerdem Geld, außer Du hast noch ungenutzte Exportoptionen rumliegen! Das siehst Du direkt im SCP, eine Buchung weiterer Exporte ist über das CCP möglich.


    Wenn der Snapshot nicht gelöscht wurde, ist er im SCP direkt sichtbar und kann problemlos mit wenigen Klicks wiederhergestellt werden. Das sollte im verlinkten Wikibeitrag alles beschrieben sein: https://www.netcup-wiki.de/wik…rol_Panel_(SCP)#Snapshots


    Wenn etwas unklar ist, einfach nachfragen.

    Ah, alles klar, Dankeschön! :)

    Das macht es für mich auf jeden Fall klarer.


    Vorsicht, der Link ist für Stretch bzw. die jeweils aktuellste stabile Debian Ausgabe!


    Die Besonderheiten von Jessie werden im vorherigen Link von mir behandelt.

    Sowas dachte ich mir fast - dann werde ich mich an deinen Link halten - danke!

  • Bitte noch eine Anmerkung. Wenn Du bisher das Image mit Froxlor benützt hast, wirst Du im Anschluss an das Upgrade noch ein paar Änderungen vornehmen müssen. libnss-extrausers ersetzt dort das bisherige libnss-mysql - man muss es aber auch installieren und richtig konfigurieren. Soweit ich mich erinnere, war dies beim Upgrade wheezy nach jessie damals bei mir ein Thema. Das upgrade von jessie nach stretch war dagegen ein Spaziergang.

  • Bitte noch eine Anmerkung. Wenn Du bisher das Image mit Froxlor benützt hast, wirst Du im Anschluss an das Upgrade noch ein paar Änderungen vornehmen müssen. libnss-extrausers ersetzt dort das bisherige libnss-mysql - man muss es aber auch installieren und richtig konfigurieren. Soweit ich mich erinnere, war dies beim Upgrade wheezy nach jessie damals bei mir ein Thema. Das upgrade von jessie nach stretch war dagegen ein Spaziergang.

    Ah, danke für die Info! :)


    Hattest du sonst noch Probleme?


    Ich bin noch am überlegen, ob ich in dem Zuge gleich bis stretch upgraden sollte, wenn ich schon dabei bin :/

  • Ich bin noch am überlegen, ob ich in dem Zuge gleich bis stretch upgraden sollte, wenn ich schon dabei bin :/

    Wäre auf jeden Fall sinnvoll, aber bitte nacheinander. Zuerst alles auf Jessie bringen und erst danach auf Stretch gehen. Upgrades über mehrere Versionen werden an vielen Stellen nicht unterstützt. Es kann bei den meisten Paketen gut gehen, aber bei einigen würdest Du auf Probleme stoßen.

  • Wäre auf jeden Fall sinnvoll, aber bitte nacheinander. Zuerst alles auf Jessie bringen und erst danach auf Stretch gehen. Upgrades über mehrere Versionen werden an vielen Stellen nicht unterstützt. Es kann bei den meisten Paketen gut gehen, aber bei einigen würdest Du auf Probleme stoßen.

    Jaa, das hatte ich sowieso wenn dann vor! :)

    War mir nur unsicher, ob ich dann erstmal auf Jessie bleibe oder ob ich dann "weiter" gehe.

    Aber ich les mich jetzt erstmal etwas ein und mach mir Notizen, was ich mir noch angucken sollte und so, wie zb die Konfigurationen :)

  • Ich hatte jedenfalls bisher keine unlösbaren Probleme. Unerwartete Lustigkeiten hatte ich aber noch bei jedem Upgrade - wobei das meist mit externen Paketquellen zusammenhing. Das Update auf Stretch ist kein Fehler, aber bitte Step-by-Step upgraden, sonst summieren sich die Troubles.

    Plane jedenfalls ein paar Stunden bis einen Tag ein, für den Fall, dass etwas schief geht.

    Im Fall, dass Du Froxlor verwendest, würde ich bei der Aufforderung, ob Konfigurationsdateien aus der Paketquelle genommen werden sollen, oder die aktuellen Dateien beizubehalten sind, stets letzteres wählen. Es kann auch nicht schaden, wenn Du Dir die aktuellen Konfig-Snippets auf dem laufenden System aus Froxlor (soweit dieses einigermaßen aktuell ist) herauskopierst, es kann sein, dass Du sie brauchst und nach dem Update solltest Du das ohnehin noch einmal alles abgleichen.

  • Ich hatte jedenfalls bisher keine unlösbaren Probleme. Unerwartete Lustigkeiten hatte ich aber noch bei jedem Upgrade - wobei das meist mit externen Paketquellen zusammenhing. Das Update auf Stretch ist kein Fehler, aber bitte Step-by-Step upgraden, sonst summieren sich die Troubles.

    Plane jedenfalls ein paar Stunden bis einen Tag ein, für den Fall, dass etwas schief geht.

    Im Fall, dass Du Froxlor verwendest, würde ich bei der Aufforderung, ob Konfigurationsdateien aus der Paketquelle genommen werden sollen, oder die aktuellen Dateien beizubehalten sind, stets letzteres wählen. Es kann auch nicht schaden, wenn Du Dir die aktuellen Konfig-Snippets auf dem laufenden System aus Froxlor (soweit dieses einigermaßen aktuell ist) herauskopierst, es kann sein, dass Du sie brauchst und nach dem Update solltest Du das ohnehin noch einmal alles abgleichen.

    Ich hab sogar 3 Tage dafür eingeplant - lieber zu viel, als zu wenig! :D


    Alles klar, ist notiert und werd ich dann auch machen.

    Mein Froxlor ist glaub ich aber ziemlich alt (Installierte Version: 0.9.33.2-1+wheezy1), hab damals nur die Datenbanken und Domains darüber eingerichtet und dann nicht mehr so wirklich angefasst.. :/

  • Wenn das Webinterface nicht mehr funktioniert, man aber die Konfigurationen neu erstellen möchte - bevor Du lange suchst:

    MySQL und Shell -

    SQL
    1. INSERT INTO `panel_tasks` SET `type`='1';
    Code
    1. php /var/www/froxlor/scripts/froxor_master_cronjob.php --force

    Quelle; doop auf https://forum.froxlor.org/inde…-neu-erstellen-zu-lassen/


    Aktueller Source:

    https://github.com/Froxlor/Froxlor


    Dort genannt - Repositories einzufügen in /etc/apt/sources.list.d/froxlor.list nach Bedarf:

    deb http://debian.froxlor.org {wheezy|jessie|stretch} main

    Apt-Key - siehe https://github.com/Froxlor/Fro…Install-froxlor-on-debian
    Code
    1. apt-key adv --keyserver pool.sks-keyservers.net --recv-key FD88018B6F2D5390D051343FF6B4A8704F9E9BBC
  • Kurze Frage, weil ich grad die Seite da durchgehe, was ich sichern sollte und co.. :)


    Ist es schlimm, wenn ich den Ordner /var/lib/apt/extended_states gar nicht habe? :/

    Und was liegt da zb wenn drinnen?


    Sorry, wenn das etwas blöde Fragen sind, aber ich würds auf jeden Fall gern verstehen :D