Document_Root bei Domains

  • Hallo,


    wenn ich mir unter Froxlor PHPInfo anzeigen lasse, steht Document_Root auf /var/www. Unter Domains habe ich Document_Root auf /var/customers/webs/... eingestellt. Rufe ich jetzt die Domain auf, wird mir der Inhalt von /var/www angezeigt. Warum wird die Einstellung der Domains nicht übernommen?


    Vg


    Albert

  • Hay,


    1) wären Froxlor-Anfragen besser in der Kategorie Froxlor aufgehoben

    2) phpinfo() zeigt das immer von der Admin-Oberfläche von Froxlor so an

    3) Als Nutzer der Domains anmelden ("Kunde" hinter dem Domainnamen) -> Domains/Einstellungen -> Domain bearbeiten (Stift) -> Pfad... steht da das Unterverzeichnis mit / hinten (siehe Bild)?


    pasted-from-clipboard.png


    CU, Peter

  • Hallo Peter,


    zu 1) ok, bei weiteren Fragen zu Froxlor werde ich diese dort posten.+


    Zu 3)

    die Darstellung sieht bei mir zwar etwas anders aus, aber unter Einstellungen bei der Domain steht: /var/customers/webs/<domain_name>/


    Ich kann dann den Eintrag www.<domain_name>.de anklicken und sehe den Inhalt von /var/www


    Vg


    Albert

  • Hay,


    die Darstellung sieht bei mir zwar etwas anders aus, aber unter Einstellungen bei der Domain steht: /var/customers/webs/<domain_name>/

    inwiefern sieht es anders aus? Anderes Theme oder andere Inhalte?


    pasted-from-clipboard.png

    Hast Du wie im Bild auf rot-eingekreist geklickt oder auf blau-eingekreist. Mein Bild des vorigen Beitrags stammt vom rot-eingekreisten.

    Notfalls mal die Configs neu schreiben lassen (gelb) und dann warten (der Froxlor-Cronjob braucht etwas) oder manuell erzwingen über ssh:


    /usr/bin/php5 /var/www/froxlor/scripts/froxlor_master_cronjob.php --force


    CU, Peter

  • Hay,


    es gibt grad noch eine andere Idee... hast Du denn auch die IPv6-Adressen in Froxlor eingetragen? Wenn dafür keine vhosts existieren, Du aber mittels IPv6 zugreifst, dann fühlt sich der Standardhost verantwortlich - und der ist halt /var/www/.


    Nachtrag: Vorausgesetzt, Du hast IPv6 für den VServer aktiviert und konfiguriert.


    CU, Peter

  • Unter Einstellungen sieht es bei mir so aus:

    Bildschirmfoto 2019-01-06 um 12.00.39.png

  • IPv6 habe ich nicht eingetragen und wenn ich über die normale IP Adresse xxx.xxx.xxx.xxx zugreife nutze ich doch nicht IPv6, oder?

    Wenn Du über die IPv4-Adresse zugreifst, ist zwar IPv6 nicht im Spiel, aber dann bekommst Du die Website des Default-Hosts ausgeliefert - und genau das war ja Deine Frage zu Beginn, oder?


    Damit Froxlor seinen Apachen, seinen lighttpd oder nginx mit der Domain nützen kann, müssen zunächst „IPs und Ports“ angelegt werden, sonst wird der Default-Host des Webservers selbst genützt.

    Die danach angelegten Domains können per Häkchen an einen dieser Hosts gebunden werden.


    Danach ist es sinnvoll „Konfigurationen neu erstellen“ zu lassen. Dieser Vorgang legt aber erst nur einen Eintrag in der Datenbank an, der dem Froxlor-Master-Cronjob vermittelt, dass es etwas zu tun gibt.


    Du kannst diesen Vorgang beschleunigen, indem Du auf der Konsole (im Froxlor-Stammverzeichnis als root) php ./scripts/froxlor_master_cronjob.php --force ausführst. Soweit Du kein Startskript für den Webserver angegeben hast, kann es erforderlich sein, den Webserver auch manuell neu zu starten.

    Wenn Du das richtig gemacht hast, dann kommt beim Aufruf der IP-Adresse der Froxlor-Default-Host und beim Aufruf des Domainnamens dessen Documentroot-Inhalt.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Hay,


    möglicherweise habe ich die Lösung, das scheint eine kleine Zweideutigkeit zu sein.


    In meiner Installation sind die Pfade der Nutzer-/Domainverzeichnisse (trotz startendem "/") relativ zum /var/customers/web/ Verzeichnis und es funktioniert. Ändere mal den Pfadnamen auf "/domain/", also ohne die einführenden "/var/customers/webs" und probiere es aus.


    CU, Peter

  • [...]

    In meiner Installation sind die Pfade der Nutzer-/Domainverzeichnisse (trotz startendem "/") relativ zum /var/customers/web/ Verzeichnis und es funktioniert. Ändere mal den Pfadnamen auf "/domain/", also ohne die einführenden "/var/customers/webs" und probiere es aus.


    CU, Peter

    Bei mir ist das nicht so. Ich benütze aber auch einen anderen Namen für das „Customer“-Verzeichnis.

    Eventuell auch beachten:

    pasted-from-clipboard.png

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • Hay,

    Bei mir ist das nicht so. Ich benütze aber auch einen anderen Namen für das „Customer“-Verzeichnis.

    das "aber" zählt in dem Fall für mich nicht, denn mein Customerverzeichnis wird durch den Accountnamen ergänzt und es funktioniert auf die beschriebene Weise bei mir... :D also /var/customers/webs/account/domain.tld


    Das mit den Domainnamen habe ich manuell gemacht (also /domain.tld/ beim Anlegen der Domain hinterlegt, nicht als Standardeinstellung).


    CU, Peter

  • Also das mit der IPv6 Adresse hat nicht nur nicht geklappt, sondern sogar meinen Apache2 Server zerschossen, so dass er nicht mehr gestartet ist. In meinem SCP wird mir folgende IPV6 Adresse angezeigt: 2a03:4000:29:5b8::/64. Diese habe ich mit IP / Port hinzufügen zu Froxlor hinzugefügt (mit Port 80 [war das womöglich der Fehler?]). Dann habe ich die Domain mit dieser IPv6 Adresse hinzugefügt.

    Nachdem diese Änderungen aktiviert waren, war Apache nicht mehr erreichbar. Dann habe ich den kompletten Server rebootet und Apache ist nicht mehr gestartet. Also habe ich die entsprechende .conf Datei gelöscht und konnte dann auch Apache2 und schließlich Froxlor starten. Dann habe ich die Änderungen bei Froxlor wieder rückgängig gemacht.


    Beim checken der Log Dateien habe ich aber zwei andere Fehler in den Froxlor Einstellungen gefunden. Zum einen hatte ich SSL - Einstellungen aktiviert auf Ja gestellt und zum zweiten PHP-FPM aktiviert ebenfalls auf ja. Nachdem ich beides wieder deaktiviert hatte, waren keine Fehlermeldungen im Log und Apache2 hat dann auch die korrekten Pfade genommen.


    Magic...

  • 2a03:4000:29:5b8::/64 ist ein ganzes Netz, nicht nur eine einzelne Adresse. Freilich kannst Du es auch als Adresse verwenden, empfohlen wird aber eine einzelne Adresse „unterhalb“ z.B. 2a03:4000:29:5b8::1/64.


    Diese sollte, wenn man sie in Froxlor anlegt, auch auf dem Host konfiguriert sein, da sonst der Apache auch nicht an sie binden kann - das führt dann mit Sicherheit zu einer Fehlermeldung. Das Anlegen in Froxlor bewirkt nicht, dass die Adresse auf dem Host angelegt wird, sondern schreibt nur die Apache-Configs dahingehend um. In diesem Punkt unterscheidet sich Froxlor vom komplexeren ispConfig, wo man eine Adresse anlegen muss, die dann auch in der Netzwerkkonfiguration angelegt wird, damit man sie überhaupt verwenden kann.

    Ich denke PHP-FPM anstelle von libapache2-mod-php istsicherlich zu bevorzugen. Es erfordert allerdings etwas Vorwissen.

    Eins nach dem anderen. :)

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░

  • 2a03:4000:29:5b8::/64 ist ein ganzes Netz, nicht nur eine einzelne Adresse. Freilich kannst Du es auch als Adresse verwenden, empfohlen wird aber eine einzelne Adresse „unterhalb“ z.B. 2a03:4000:29:5b8::1/64.


    Diese sollte, wenn man sie in Froxlor anlegt, auch auf dem Host konfiguriert sein, da sonst der Apache auch nicht an sie binden kann - das führt dann mit Sicherheit zu einer Fehlermeldung. Das Anlegen in Froxlor bewirkt nicht, dass die Adresse auf dem Host angelegt wird, sondern schreibt nur die Apache-Configs dahingehend um. In diesem Punkt unterscheidet sich Froxlor vom komplexeren ispConfig, wo man eine Adresse anlegen muss, die dann auch in der Netzwerkkonfiguration angelegt wird, damit man sie überhaupt verwenden kann.

    Ich denke PHP-FPM anstelle von libapache2-mod-php istsicherlich zu bevorzugen. Es erfordert allerdings etwas Vorwissen.

    Eins nach dem anderen. :)

    OK, habe jetzt im SCP die Subadresse 1 also (2a03:4000:29:5b8::1) angelegt und mit der Domain verbunden. Wenn ich jetzt mit Froxlor den Apache2 Server entsprechend informieren will, muss ich wohl eine IP / Port Adresse hier neu anlegen und dann mit der Domain auch hier verbinden, oder?


    Welchen Port kann ich wählen? Den Standard http Port 80?

  • Ich habe je einen Port 80 und je einen 443 für sowohl die IPv4-Adresse als auch die IPv6-Basisadresse angelegt.

    Somit bindet der Webserver (bei mir nginx und nicht Apache) je an diese (quasi) 4 Default-Server (quasi, weil auch mehrere Definitionen in einer Konfigurationsdatei stehen können...je nach Server...).


    Diese kann man dann der jeweiligen Domain wie beschrieben zuteilen.

    Das DNS darf natürlich mittels AAAA-Record darauf (2001:db8::11) verweisen.


    1: Nicht verwirren lassen: 2001:db8::/32 ist ein in RFC 3849 definierter Bereich, den man in Dokumentationen anstelle des eigenen Prefix verwendet. Du kennst Deinen eigenen Range ja, aber außer Dir soll ihn ja niemand verwenden. Fortan nehme ich also diesen Bereich, wenn ich von Deinem Prefix schreibe. Es soll ja niemand, der hier mitliest am Ende Deinen Prefix auf seinem Server konfigurieren.

    ░▒▓Blog: https://grundsoli.de/▓▒░

    ░▒▓Gutscheine: https://netcup-groupie.de/▓▒░