Minecraft Server auf Webhosting 4000 Paket möglich?

  • Hallo,

    mein Sohn spielt gerne Minecraft und möchte gerne einen eigenen Server. Da ich folgendes Paket eh schon habe wollte ich mal kurz fragen ob es Sinn macht bzw. überhaupt möglich ist das hier zu installieren. Wichtig sind ihm eigene Mods zu installieren und mit 2-3 Kumpels zu spielen. Ich selbst hab davon eher wenig Ahnung... Alternative wäre ein Raspberry 3B+ der hier noch vorhanden ist.



    Webhosting 4000


    • SSH Zugang vorhanden
    • 6 Domains inklusive
    • 500 GB SSD Speicherplatz
    • SSL-Zertifikate inklusive
    • Ruby und NodeJS

    Vielleicht kann mir jemand kurz sagen was man da am besten nimmt, vielleicht ist es ja auch am einfachsten das auf dem eigenen Rechner zu hosten oder irgendeinen Service aus dem Netz zu nutzen.



    Grüße Chris

  • Möglich ist das mit den vServern bzw. Root-Servern von Netcup. Da sollte man dann allerdings Linux-Kenntnisse zur Administration mitbringen. Vermutlich wäre es passender, einfach einen Anbieter zu wählen, der Gameserver direkt anbietet. Oder aber tatsächlich auf dem eigenen Rechner betreiben und den entsprechenden Port im Router freigeben. Da müsste dann aber vermutlich noch ein DynDNS-Dienst genutzt werden, da sich die zugewiesene IP-Adresse üblicherweise hin und wieder ändert. Und andere Spieler können den Server dann natürlich nur nutzen, wenn der Rechner zuhause läuft.

  • Das ganze funktioniert aber auch nur so lang, wie dein Internetanbieter dich nicht hinter ein NAT gestellt hat. Dann kommt von außen keiner rein.


    Da wäre dann (sofern entsprechende Linux-Kenntnisse und Erfahrung in der Administration eines solchen vorhanden sind) ein kleiner RS schon Vorteilhafter. Oder wie gesagt so ein fertiger Gameserver von @Nitrado oder wie die halt alle heißen.


    Ich betreibe für einen Kumpel auf einem RS 2000 SSDx4 einen Vorbauserver auf PaperMC mit nem Bungeecord davor, der läuft eigentlich ziemlich gut. Sofern man keine Riesenprojekte plant, sind die RS von Netcup ziemlich gut dafür geeignet.


    Mit PaperMC könntest du das aber auf dem Pi ruhig mal austesten. PaperMC bietet einen ziemlichen Performance Boost, hänge auch so halb in einem großen Minecraft Server Projekt mit drin - die betreiben ihre Server auch mit PaperMC (halt auf sehr leistungsstarken BareMetal Servern).


    //EDIT: Wenn das alles nicht so klappt kannst du mir auch mal ne Konversation schreiben. Wenns keine zu großen Ausmaße annimmt, kriege ich das vielleicht auch noch irgendwo unter.

    RS Rentier 2019 | VPS 200 G8 | WH 1000 SE


    Wer im Netz Anstand und Respekt verliert, der ist auch im realen Leben für nichts zu gebrauchen! ;)

  • Guck dir diesbezüglich mal die Angebote von Nitr*do an. Kostet ein bisschen mehr als ein vServer oder Root Server, aber dafür sind sie auf gameserver spezialisiert und übernehmen die ganze Wartung etc. Dein Sohn kann kann dann via WebUI seinen Server verwalten und Module etc. installieren 😊👌

  • Falls du es doch selber machen möchtest, kann ich dir zumindest noch folgende Management Software an die Hand geben:


    Multicraft


    Ich würde dir jedoch davon abraten einen eigenen Server zu betreiben, wenn du schon einsiehst das du in dem Bereich nicht so fit bist. Da kann ich in dem Fall nur geekmonkey mich anschließen die gibt es wie Sand am Meer. Zumindest stellt sich mir die Frage ob es auch zwangweise etwas eigenes sein muss. Gibt mehr als genug Community Server in dem Bereich...